Montag, 21. August 2017

Peer Martin - Was kann einer schön tun?

Peer Martin - Was kann einer schon tun?

Ein kleines, aber tiefklingendes Büchlein über einigeProbleme unserer heutigen Gesellschaft


Klappentext:
Was ist Toleranz und wo hört sie auf? Ist das Klima sowieso verloren? Kann man Menschen dazu zwingen, sich zu integrieren? Auf diese Fragen gibt es keine einfachen Antworten. Und doch sind wir alle aufgerufen, uns mit ihnen auseinanderzusetzen. Peer Martin tut das in vier fiktiven Gesprächen und findet wichtige Denkanstöße, überraschende Blickwinkel und die Erkenntnis, dass jeder von uns etwas tun kann!

Meinung:
Heute stelle ich euch Peer Martins Buch "Was kann einer schon tun?" vor, dass heute im Oetinger Verlag erscheint.

Ein Buch, dass ich lesen wollte, weil die Presseinfo so interessant, ein wenig abstrakt - aber auch emotional klang und ein Buch, dass viele Leser finden sollte.

Vier fiktive Gespräche führt der Autor: das erste mit seiner Hündin Lola, das zweite mit Lisa dem Aupair-Mädchen, das dritte mit Barkhard, einem Flüchtling und das letzte mit seinem Sohn Jakob.
Alle vier Gespräche haben das gleiche Thema, den Autoren mit seinem Zettel mit den großen und nicht einfachen Fragen - alles beginnt mit:

"Gibt es noch einen Weg, all das zu retten?" (S. 9)

Und man merkt schnell, dass jeder andere Ängste, andere Vorstellungen von seinem Leben und dem was möglich ist hat, und andere Bedrohungen und mögliche Wege sieht. Das schöne ist hier aber, dass Peer Martin, dass Buch nicht mit erhobenem Zeigefinger geschrieben hat, sondern vielmehr an einigen Stellen mit einem "Augenzwinkern", wahrscheinlich um das Thema etwas leichter zu gestalten, denn es ist ein großes und wichtiges Thema, dass sich einem ansonsten schwer auf die Schultern legen kann. Und dennoch ist es so wichtig und man bekommt die Augen geöffnet, um über Dinge nachzudenken, so war mir der Begriff "Klimaflüchtlinge" z.B. bis dato unbekannt.

Am besten haben mir die Gespräche mit der Hündin Lola gefallen, da es so abstrakt ist einen Hund über dieses Thema reden zu lassen und mit Jakob, weil Kinder einfach so ehrlich und voller Enthusiasmus sind, denn Jakob rettet die Welt mit Papier und Plakafarbe.

Ein wichtiges Buch, ein schönes und unterhaltsames Buch, dass einem die Augen öffnet und zeigt, dass jeder Mensch etwas tun kann - auch wenn man im kleinen anfängt!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Peer Martin - Was kann einer schon tun?, im August 2017 im Oetinger Verlag erschienen
gebundene Ausgabe, 112 Seiten, 8,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen