Montag, 31. Juli 2017

Eleanor Taylor - Geheimnisse des Meeres

Eleanor Taylor - Geheimnisse des Meeres - Entdecke eine verborgene Welt!

Ein informativer "Ausflug" in die verschiedenen Bereiche des Ozeans und seinen Bewohnern

Klappentext: 
Lass dich von diesem Buch auf eine Reise in die geheimnisvolle Unterwasserwelt entführen.
Tauch ein in die unendliche Artenvielfalt des Meeres und entdecke den Ursprung aller Lebewesen!

Meinung:
Ich interessiere mich schon mein ganzes Leben für Tiere, Natur und im besonderen die Meeresbiologie und deshalb möchte ich meinen Kindern auch gerne die Liebe dazu nahebringen und freue mich auch für mich selbst, wenn ich so ein Schmuckstuck in die Hände bekomme.

Schon das Cover begeistert mich, dass (ich habe es nun gelernt) einen Seeschmetterling zeigt, der Hintergrund ist blau wie das Meer mit ein paar glänzenden Sprenkeln - und genauso schön geht es im Buch dann auch weiter. Hier muss man dann auch eigentlich schon die Illustratorin mit ins Boot bringen, die von jeder Tier- und Pflanzenart tolle Bilder und Details gezeichnet hat. Nur Text wäre ja auch lange nicht so schön.

Das Buch ist in verschieden Bereich gegliedert, die da wären: In seichten Gewässern, Die Wälder der Meere, Korallenriffe, Die unendliche blaue Weite und In der Tiefe.
Sehr schön ist hier zum einen das Thema "Die Wälder der Meere". da Algen und Tang nicht so oft in Kinderbücher finden oder generell öfter bei dem Thema verloren gehen, dabei sind diese so wichtig und sagen so viel über die Qualität des Wassers aus.

Auch toll finde ich, dass viele kleinere und unbekannte Meeresbewohner vorgestellt werden - man entdeckt eben die Geheimnisse des Meeres!

Auch der Informationteil über die Lebewesen ist toll aufgebaut, immer nach dem gleichen Schema - dann ein kleiner Text, der nicht zu lang ist und dann noch drei interessante Fakten zu der Tierart.

Ich bin sehr begeistert von "Geheimnisse des Meeres" und bin überzeugt, dass das Buch uns noch eine lange Zeit begleiten wird!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Eleanor Taylor - Geheimnisse des Meeres - Entdecke eine verborgene Welt!, im Mai 2017 im Prestel Verlag erschienen, gebundene Ausgabe, 96 Seiten, 19,99 €

Samstag, 29. Juli 2017

Anita Bijsterbosch - Wo bist du, kleines Seepferdchen?

Anita Bijsterbosch - Wo bist du, kleines Seepferdchen?

Eine abenteuerliche Suche nach dem zehnten Seepferdchenbaby...

Klappentext:
...Alle Meeresbewohner helfen Papa Seepferdchen bei der Suche nach seinem zehnten Babyseepferdchen. Doch wo hat es sich nur versteckt?

Meinung:
Anita Bijsterboschs Kinderbuch "Wo bist du, kleines Seepferdchen?" überzeugte mich als Mama schon auf den ersten Blick. Das Cover ist schon so schön anzusehen, dass man sich direkt seine Kinder schnappen will um mit ihnen und Papa Seepferd auf die Suche nach dem verschollenen Baby zu gehen...

Die Zeichnungen und Dialoge von Anita Bijsterbosch sind allesamt kindgerecht, liebevoll und sehr detailliert. So halten sich die kleinen Seepferdchen, alle an Tanghalmen fest, Muscheln liegen auf dem Meeresgrund und, ebenso Seesterne und Korallen.

Auf jeder Doppelseite treffen wir einen Tierpapa, der im Wasser lebt, egal ob es nun der Papa Wal oder Papa Qualle ist, sehr schön, weil so untypisch für ein Kinderbuch ist hier auch Papa Anglerfisch.
Und auf jeder Doppelseite gibt es dann auch eine Klappe zum öffnen, dies finde ich besonders schön,m weil die Neugierde der Kinder geweckt wird.
Hinter den Klappen verbergen sich dann Tierkinder, von eins bis zehn aufsteigend, so dass die Kleinen mit diesem wunderschönen Buch auch schon an das Zählen bis zehn herangeführt werden.

Und da es ein Kinderbuch ist, geht es am Ende auch gut aus....aber wo sich das zehnte Seepferdchen nun versteckt hat, müsst ihr selber rausfinden!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Anita Bijsterbosch - Wo bist du, kleines Seepferdchen?, im Dezember 2015 im J.P. Bachem Verlag erschienen, gebundene Ausgabe, 24 Seiten, 12,95 €

Donnerstag, 27. Juli 2017

Christine Weiner - Eine Stunde für mich

Christine Weiner - Eine Stunde für mich

Humorvolle, merkwürdige, schöne, gemütlich und auch sinnlose Möglichkeiten eine Stunde mit sich selbst zu verbringen


Klappentext:
60 Minuten die Seele baumeln lassen, nur auf die eigenen Bedürfnisse lauschen oder auch mal völlig sinnfreie Dinge tun - was für ein Geschenk, das uns Christine Weiner mit ihren Ideen zum kreativen Zeitvertreib macht. Sich selbst eine Stunde zeit am Tag zu gönnen ist Balsam für die Seele. Besuchen sie gedanklich ferne Länder, kochen Sie ungewöhnliche Rezepte nach oder reisen Sie in ihre Kindheit: Mit den 80 inspirierenden Vorschlägen sind der Fantasie keine Grenzenmehr gesetzt, so dass Sie auch in kürzester Zeit dem grauen Alltag entfliehen können. So fühlt sich eine Stunde wie eine Woche Urlaub an!

Meinung:
In den Medien, Büchern und Magazinen, geht es immer mehr um Achtsamkeit, sich selbst und anderen gegenüber. Wahrnehmung, sich selbst wieder wahrnehmen und auf andere besser achten. Ganz vorne dabei natürlich das "Flow-Magazin" - und weil es als Mama von drei Minis nicht so einfach ist, sich eine Stunde am Tag für sich zu nehmen, oder überhaupt bewusst in sich zu horchen und Achtsamkeit zu leben, bin ich immer wieder neugierig auf solche Ratgeber, ob sie mich tatsächlich inspirieren können, den Aufbau etc.

Oft ist man dann, auch abends wenn man die zeit für sich hätte zu müde, für anspruchsvolle Dinge. Da kann man noch ein paar Seiten lesen, oder eine Serie schauen und schon fallen die Augen zu.
Christine Weiner hat in ihrem Buch ganz tolle Ideen untergebracht, die man zu jeglichen Tages- und Nachtzeiten machen kann, und auch Vorschläge, für die man nicht mehr so topfit sein muss.

Schöne Vorschläge sind unter anderem ein Brot zu backen, Nein-sagen Üben, Regentropfen auf einem See zählen, Spazierengehen und sich auf einen Baumstumpf setzen - es gibt aber auch viele kreative Ideen von Trompeten basteln, über zeichnen, Tänze lernen oder einen Roman schreiben.
Natürlich liegt einem nicht jeder Vorschlag - aber die Autorin gibt Anregungen mit ihrem Buch und das schöne ist, dass man die Möglichkeit hat, Dinge aufzuschreiben, Gedanken zu verfassen oder auch das Buch auszumalen - "Eine Stunde für mich" ist also fast ein kleiner Alleskönner!

Wer nach neuen Ideen sucht, seine Zeit zu verbringen, sich inspirieren lassen will oder einfach stöbern - sollte sich "Eine Stunde für mich - Das Inspirations- und Ausfüllbuch" einmal näher anschauen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Christine Weiner - Eine Stunde für mich - Das Inspirations- und Ausfüllbuch, 2011 im Ariston Verlag erschienen, gebundene Ausgabe, 176 Seiten, 9,99 €

Dienstag, 25. Juli 2017

Short-Rezi: Sven Heuchert - Dunkels Gesetz

Sven Heuchert - Dunkels Gesetz

Nicht so spannend, wie erhofft....

Sven Heucherts Krimi "Dunkels Gesetz" ist in einem belgischen Grenzort angesiedelt. Richard Dunkel, Exsöldner und jetzt Security-Angestellter in einer Chemiefabrik, entdeckt bei Achim, dem Tankstellenbesitzer ein Drogenversteck und setzt ihn unter Druck...

Angepriesen als "krimi noir" mit interessanter Handlung und ansprechendem Cover, habe ich mich auf diese kurze Geschichte eingelassen, jedoch muss ich sagen, dass die Charaktere für mich sehr blass und nichtssagend geblieben sind und auch die Story hätte noch besser ausgearbeitet sein können.

Der Schreibstil ist nicht für jeden was, mir war auch er leider zu monoton und ich habe sehr lange gebraucht mich an ihn zu gewöhnen.

Dennoch bin ich wie immer davon überzeugt, dass auch dieser Krimi, seine geneigte Leserschaft finden wird, auch wenn ich nicht dazu gehöre!

Wertung:
♥ ♥

Produktinformation:
Sven Heuchert - Dunkels Gesetz,im Juli 2017 bei Ullstein erschienen,
192 Seiten, 14,99 €

Freitag, 21. Juli 2017

Monica Sweeney * Laura Watkins * Lauren Yelvington - Kannst du gähnen wie Hyänen?

Monica Sweeney * Laura Watkins * Lauren Yelvington - Kannst du gähnen wie Hyänen?

Ein wunderschönes Einschlafbuch, dass meine Kinder lieben

Klappentext:
Auch die kleinen Tierkinder wollen abends schlafen gehen. Ob der kleine Hund zuhause auf dem Sofa oder der kleine Löwe in Afrika, alle kuscheln sich gemütlich ein und...gähnen. Oh wie schön ansteckend das ist, wenn man selbst im warmen Bett liegt und mit dem Lamm, dem Pinguin und dem Pandabären mitgähnen kann! Da fallen die Augen bald zu...

Meinung:
Wieso wollte ich "Kannst du gähnen wie Hyänen" lesen? Seit einigen Monaten darf ich meinen Kindern nun schon Gute-Nacht-Geschichten vorlesen, aber das alleine bringt sie nicht zur Ruhe, oft liegen sie noch lachend im Bett und fangen an zu toben...und Mama darf natürlich nicht das Zimmer verlassen. Neben dem Einsatz des Föhns, haben wir mittlerweile auch das Hörspiel hören für uns entdeckt.

"Kannst du gähnen wie Hyänen?" ist aber so interessant, weil nicht nur die Kinderbuchautorin und Illustratorin dabei sind, sondern auch noch Lauren Yelvington, eine Psychologin, die sich mit Einschlafprobleme von Kindern beschäftigt. Im Vorwort sind einige Tipps angeführt, unter anderem das weiße Rauschen "white noise", mit dem ich meine Kinder auch schon in den Schlaf bringen konnte )sei es Föhn, oder im Säuglingsalter auch die Dunstabzugshaube). Ebenfalls gibt es Tipps zum vorlesen.

Der Inhalt des Buches ist einfach und sehr schön. Es ist Nacht und die Tierkinder gehen zu Bett, beim Pinguin werden die Flügel schwer, das Entchen schwimmt zurück ans Ufer und plumpst in sein Nest - das Löwenjunge hat gebrüllt, bis es müde wurde und so weiter...,und alle Tiere gähnen und werden ganz müde...

Mir und meinen Kindern ist das Buch wirklich ans Herz gewachsen und mein kleiner Sohn (28 Monate) holt sich jeden Abend das Buch ins Bett und sagt, dass ich daraus vorlesen soll. Es muss nicht immer das ganze Buch sein, manchmal reichen ihm auch ausgewählte Tiere.
Es bringt die Kinder nicht immer runter, aber doch schon öfter und sie mögen es einfach.

Mir persönlich gefallen auch die Illustrationen von Laura Watkins einfach sehr sehr gut - und überall darf der Sternenhimmel mit Mond nicht fehlen - ein wirklich wunderschönes Buch, dass ich allen Mamas und Papas ans Herz legen möchte, deren Kinder Bücher und Tiere mögen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
 Monica Sweeney * Laura Watkins * Lauren Yelvington - Kannst du gähnen wie Hyänen?,
erschienen im April 2017 im Kösel Verlag, 32 Seiten, 12,99€

Mittwoch, 19. Juli 2017

Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (2) Der Looping-Dreher

Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (2) Der Looping-Dreher

Fred, Tilda und Walter retten die Ferien...

Klappentext:
Leute, ich gebe zu: Unsere erste Erfindung war eine Katastrophe. Dafür ist meinen Kollegen und mir dann etwas Turbostarkes eingefallen. Euch kann ich es ja verraten: Wir haben den öden Spielplatz bei uns um die Ecke aufgemotzt. Die Schaukel ist jetzt ein Looping-Dreher! Ungelogen! Leider mischen sich mal wieder der Dicke und der Dünne ein - mit einem oberfiesen Plan. Und plötzlich wird es so gefährlich wie noch nie. Vor allem für mich.

Meinung:
Am Montag habe ich euch ja schon den ersten Band der Reihe "Der verrückte Erfinderschuppen - Der Limonaden-Sprudler" vorgestellt, heute ist nun der zweite Band dran, auf den ich mich schon sehr gefreut habe. Wieder war ich von der ersten Seite begeistert und habe mich sehr gefreut, als neben den bekannten Charakteren aus dem ersten Band noch eine kleine neue Persönlichkeit auftaucht, die man auch auf dem Cover bewundern kann: Nelli, die kleine Babyschwester von Tilda. Sogar die kleine Nelli, wird in die Erfindertätigkeiten mit einbezogen.

Die Idee, dass die Erfinder nun die Ferien der Kinder retten müssen (wieso erfahrt ihr in Band 1) finde ich sehr schön - und das natürlich wieder mit Hilfe einer Erfindung, dem sogenannten Looping-Dreher. Was genau der Looping-Dreher ist und welche Abenteuer die drei Freunde samt Baby und Hund noch erleben, müsst ihr selber rausfinden.

Es wird auf jeden Fall wieder lustig, abenteuerlich, erfinderisch und die gemeinen Nachbarn Klose - der Dicke und der Dünne sind natürlich auch wieder mit von der Partie - ein Buch, dass einem die Sommerferienzeit verkürzt und für eine unterhaltsame Zeit sorgt!

Für die schönen Zeichnungen, die die Geschichte unterstützen ist auch in diesem Fall wieder  Daniela Kulot verantwortlich - die Geschichte und die Zeichnungen fügen sich mehr als passend zusammen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (2) Der Looping-Dreher, erschienen im Juli 2017 bei mixtvision
168 Seiten, 12,90 €

Montag, 17. Juli 2017

Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (1) Der Limonaden-Sprudler

Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (1) Der Limonaden-Sprudler

Ein saulustiges und spannendes Abenteuer

Klappentext:
Tilda, Walter und ich sind jetzt Erfinder! Die Idee hatte Walter. Der hat eigentlich immer alle Ideen. Die Superideen und die Kackideen. Der Limonaden-Sprudler war eine von den Super-Ideen. Dachten wir zumindest. Woher sollten wir wissen, wie obergefährlich unsere Erfindung ist? Zuerst ist das Dach unseres Schuppens in die Luft geflogen. Dann haben der Dicke und der Dünne von der Sache Wind gekriegt. Leute, jetzt mal ungelogen: Wir stecken bis zum Hals im gequirlten Mist.

Meinung:
"Der Limonaden-Sprudler" ist der erste Teil um die neue Kinderbuchreihe "Der verrückte Erfinderschuppen" von Lena Hach & Daniela Kulot, der 2. Band "Der Looping-Dreher" erscheint ebenfalls am 17.07 bei Mixtvision.

Wo soll ich anfangen? Wer meinen Blog ein wenig kennt, weiß, dass ich mit Begeisterung Kinder- und Jugendbücher lese und bespreche und mich immer wieder auf frische neue Ideen freue. Ich hätte jedoch nicht erwartet, dass ich soviel Spaß bei dem Buch habe. Ich konnte es fast nicht aus der Hand legen und musste wirklich oft lachen, der Ideenreichtum und die Charaktere der Kinder sind einfach zu schön - ich freue mich schon jetzt, wenn meine Kinder älter sind und ich ihnen dieses Buch vorlesen kann!

Erzählt wird "Der Limonaden-Sprudler" aus Sicht von Fred. Er und seine Freunde haben beschlossen Erfinder zu werden und dann muss man bekanntlich auch etwas erfinden, da man als Kind nicht nur Wasser trinken kann, erfinden die den Limonaden-Sprudler. Und der hat nicht nur Freunde. Die drei arbeiten im Schuppen von Tildas Oma, doch diese hat zwei unfreundliche Nachbarn, die die Kinder beobachten und ihnen drohen - zudem geht noch das ein oder andere mit dem Sprudler schief...

Fred, Tilda, Walter und Odetta (der Pudel von Tildas Oma) sind ein eingeschworenes Team, verbringen fast jeden Tag miteinander und haben viel Spaß - man muss sie alle direkt ins Herz schließen und freut sich über jeden noch so kleinen Erfolg mit ihnen. Sie tragen das Herz auf der Zunge und die Autorin hat ihnen einen wunderbaren frechen Kindermund zugestanden und auch die Zeichnungen von Daniela Kulot sind wirklich schön und machen das Buch zu einem ganz besonderen Schatz.

"Der Limonaden-Sprudler" ist der perfekte Auftakt für den Erfinderschuppen und ich kann sagen, dass ich mich schon jetzt darauf freue, den zweiten band zu lesen! Herzlich, humorvoll und spannend!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Lena Hach/ Daniela Kulot - Der verrückte Erfinderschuppen (1) Der Limonaden-Sprudler, erschienen im Juli 2017 bei mixtvision
164 Seiten, 12,90 €

Sonntag, 16. Juli 2017

Judith Reinhard - Judith und das liebe Vieh

Judith Reinhard - Judith und das liebe Vieh

Von einem schnelllebigen Job hin zur puren Nachhaltigkeit


Klappentext:
Galloways statt Glamour. Die erfolgreiche Modejournalistin Judith Reinhard kehrt der Welt des Jetsets den Rücken, um auf dem geerbten Hof Rinder zu züchten. Ein guter und ein mutiger Plan, denkt sie - doch der Weg zu artgerechter Haltung, vom guten Tier zu gutem Fleisch ist abenteuerlich, aufregend und manchmal steinig.

Meinung:
"Judith und das liebe Vieh" ist ein Buch, dass mich absolut von sich begeistern konnte. Warum? Weil Judith Reinhard hier ganz viele Punkte einfach auf den Punkt bringt, die man ändern sollte, sich und der Natur und der Umwelt zu liebe.

Frau Reinhardt kommt als Modejournalistin aus einem Bereich in dem es immer wieder um Konsum geht, viele Kleidungsstücke werden unter unmenschlichen Bedingungen in Asien produziert, und wir alle kaufen, obwohl wir doch schon sechs sieben Hosen im Schrank haben. Die Frage ist, was und wieviel braucht der Mensch?

Schön finde ich hier ihre Veränderung, durch die ersten Galloways und ihre Pläne kommt Frau Reinhardt über viele Sachen ins Umdenken und investiert immer mehr Zeit und Geld in ihre Herzensarbeit: ihre stetig wachsende Gallowayherde. Ich finde auch, dass man auf dem Cover sieht, wie zufriedenen und ausgeglichen Mensch und Tier aussehen.
"Mein Lebensmotto: Respekt vor der Kreatur, Demut vor dem Leben und insgesamt Bescheidenheit."
(Judith Reinhard, Klappentext)
Der Schreibstil von Frau Reinhard ist toll, sehr kurzweilig, so dass man gerne noch ein paar Seiten liest. Man möchte einfach wissen, wie sich die Herde und die Landwirtschaft auf den Wümmewiesen entwickeln, wie es den Tieren ergeht und auch wie es Frau Reinhard damit geht. Sie berichtet sehr emotional über die Bindung zu den Tieren, das erste Kälbchen und leider auch die Schlachtung. Aber es ist richtig, dass dieses Thema nicht fehlt, damit sollten sich viel mehr Menschen auseinander setzen - dann würde mit Sicherheit auch der Fleischkonsum sinken.

Ich habe einige Denkanstöße mitgenommen und hoffe, dass es vielen Lesern ähnlich geht. Wir haben eigene Hühner, sprich gute Eier und auch Suppenhühner und Brathähnchen, Gemüse, Salat und Kräuter im Garten - und den Rest kaufe ich auf einem kleinen Bauernhof zu (auf dem es übrigens auch eine Gallowayherde gibt)  und ebenso wie auf Hof Wümmetal wird dort biologisch angebaut, aber es gibt aus finanziellen Gründen keine Zertifizierung!

Jeder muss an Nachhaltigkeit denken und Respekt vor den Tieren haben - machen Sie weiter so Frau Reinhard!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Judith Reinhard - Judith und das liebe Vieh, im April 2017 im Gütersloher Verlagshaus erschienen,
gebundene Ausgabe, 224 Seiten, 17,99 €

Hier findet ihr noch einen Link zum Hof!




Donnerstag, 13. Juli 2017

Pia Silvani & Lynn Eckhardt - Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß


Pia Silvani & Lynn Eckhardt - Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß

Ein umfangreicher Ratgeber für Eltern und Kinder mit Hundewunsch

Klappentext:
Kleine Hunde und kleine Kinder sind eine tolle Kombination - wenn man es richtig anfängt und mit Sachverstand herangeht.
In diesem Ratgeber für Eltern berichten die Autorinnen aus ihrem reichen Erfahrungsschatz in Sachen Hunde und Kinder und informieren, was zu beachten ist, damit alle Beteiligten gesund und glücklich bleiben.
Dieser Ratgeber für Eltern erklärt, was zu beachten ist, wenn ein Kind in einen Haushalt mit Hunden geboren wird oder wenn ein Hund für die Kinder angeschafft werden soll. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte.
Meinung:
Ein Buch über Welpen und Kinder ist interessant, obwohl es bei uns genau andersrum ist. Unser Hund wird im Oktober 17 und hat mittlerweile drei kleine Kinder um sich (Zwillinge von 28 Monaten) und unseren Friedrich mit 7 Monaten, er hat alles sehr gut aufgenommen und die Kinder im Rudel aufgenommen. 
Auch habe ich hier im Buch den Tipp mit getragener Babywäsche oder einer Windel gefunden, damit der Hund sich an den Geruch des neuen Rudelmitglieds gewöhnt, dass haben wir ebenso gemacht und es hat funktioniert.
Nichts destotrotz wollte ich mich einfach mal informieren, welches Konzept bzw. welche Tipps die Autoren Pia Silvani und Lynn Eckhardt in diesem Ratgeber auffahren. 

Das Buch ist in 5 Teile aufgesplittet, die sich mit den folgenden Themen beschäftigen:
1. Was Sie wissen sollten, bevor der Welpe kommt
2. Welpen sind nun mal Welpen
3. Umgang mit dem Welpen
4. Ihr Welpe wird Teenager und
5. Hunde und Babys.
Jeder Teil hat eine farbige Markierung, die auch an den Buchseiten zu finden ist, so dass man schnell an die gewünschte Stelle kommt, das finde ich sehr hilfreich. 
Der Schreibstil der Autorinnen ist klar und nachvollziehbar und es macht Spaß, sich in die Thematik einzulesen und über bestimmte Vorschläge und Tipps nachzudenken. Sehr gut gefallen mir die Fallbeispiele, oder auch die kurzen Statements in den Hundefußabdrücken. 
Das Buch ist in seiner ganzen Aufmachung sehr liebevoll gestaltet, man merkt, dass die Autorinnen mit Herzblut bei der Sache sind - die Zitate über Hunde und Kinder sind sehr schön und ebenfalls macht es Spaß, sich bei dem lesen all die tollen Fotos anzusehen. 
Ein rundum sehr gelungener Ratgeber für das Leben mit Kindern und Hunden, vielen Tipps und Fallbeispielen zur Herangehensweise an verschieden Probleme und Lösungsansätze!
Wertung:
 ♥ ♥ ♥ ♥
Produktinformation:
Pia Silvani & Lynn Eckhardt - Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß, 2007 im Kynos Verlag erschienen, Hardcover, 284 Seiten, 19,95 €

Herzlichen Dank für die Bereitstellung an bloggdeinbuch und den Kynos Verlag!
Das Buch kann man hier kaufen!

Dienstag, 11. Juli 2017

Stefanie Kasper - Der dunkle Grund des Sees

Stefanie Kasper - Der dunkle Grund des Sees


Wieder ein spannender Krimi von Frau Kasper


Klappentext: 
Als ihre Adoptivmutter Elisa stirbt, zieht die Grafikerin Isabel Radspieler wieder zu ihrem Adoptivvater ans Ufer des Forggensees, wo sie sich um den alten Mann kümmern möchte. Doch in ihrem ehemaligen Kinderzimmer findet sie einen Brief von Elisa mit einer ungewöhnlichen Bitte: Isabel soll das Schicksal von Elisas Eltern und Schwester aufklären, die 1954 spurlos verschwanden, als der Forggensee aufgestaut und ihr Dorf geflutet wurde. Isabel taucht tief in Elisas Geschcihte ein und kommt einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur. Was sie nicht ahnt ist, dass sie damit sich selbst in große Gefahr bringt....

Meinung:
"Der dunkle Grund des Sees" ist der dritte Kriminalroman, den ich von Stefanie Kasper gelesen habe und ich bin wieder sehr begeistert von ihrer Idee, und wie sie diese umgesetzt hat.
"Der dunkle Grund des Sees" ist  im Gegensatz zu "Das Haus der dunklen Träume" und "Das verlorene Dorf" ein realer Kriminalroman, ohne mystische bzw. übersinnliche Elemente.
Aber das Buch spielt auch wieder in zwei zeitebenen: Wir erleben die gegenwart, in der Isabel Radspieler zur Beerdigung ihrer Adoptivmutter wieder zurück in die Heimat kommt und wir erfahren die Erzählungen aus den 1950er Jahren von Elisa, wie sie diese auf den Kassetten hinterlässt, mit der Bitte an Isabel Licht in die Vergangenehit zu bringen.

Der Schreibstil von Stefanie Kasper ist nach wie vor toll. Wenn man einmal in das Buch eingetaucht ist, ist es wirklich sehr schwierig das Buch aus den Händen zu legen, weil man so neugierig auf die Geschichte von Elisas Familie ist und die Umsiedlung von Foggen vor der Stauung. Genauso interessant ist aber die Entwicklung Isabels und ihrer Soziophobie, den neuen und alten Beziehungen, die sie eingeht und einfach dem kompletten Verlauf der Geschichte.

"Der dunkle Grund des Sees" ist ein Buch, dass einen fesselt, das einen miträtseln lässt, Vermutungen anstellen, die man nach ein paar Seiten wieder verwirft um dann am Ende zufrieden und wissend zurückzusinken. Aber halt nicht ganz zufrieden, denn man weiß nicht: Wann erscheint der nächste Roman von Stefanie Kasper!?

Das Cover passt perfekt zum Buch. Es ist stimmig, zeigt den Forggensee, mit Landschaft und wolkenverhangenem Himmel - genauso atmosphärisch wie die Geschichte um Elisa und ihre Familie!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Stefanie Kasper - Der dunkle Grund des Sees, erschienen im Juli 2016 bei Goldmann
384 Seiten, 9,99 €

Sonntag, 9. Juli 2017

Nicola Schmidt - artgerecht - Das kleine Baby-Buch

Nicola Schmidt - artgerecht - Das kleine Baby-Buch

Ein schönes Geschenk für frischgebackene Eltern

Klappentext:
Zu viel Liebe gibt es nicht!
Was brauchen wir, um unserem Baby einen glücklichen Start ins leben zu ermöglichen? Fast nichts! Das meiste haben wir: Hände, Augen, Lächeln und ein groooßes Herz.

Was Babys und Eltern sonst noch zufrieden macht, zeigt Nicola Schmidt in diesem warmherzig illustrierten Buch - kurz, überzeugend und mit ihrem ganz eigenen Humor.

Meinung:
Mich hat dieses Buch einfach so sehr angesprochen - mit diesem kleinen aber feinen Titel "artgerecht" - viele werden sich fragen, ob man dieses Wort auch für Kinder und Babys gebrauchen kann - und ich denke ja, definitiv.

Ich selbst als dreifache Mama habe mir schon oft Gedanken über den Einzug von neuem Leben gemacht. Grade bei meinen Zwillingen (die ersten Kinder) habe ich zig Listen gelesen, ausgedruckt, abgearbeitet um nachher festzustellen, dass man soviel wirklich nicht braucht.

Denn so ein kleines Wesen macht doch am Anfang nicht viel und braucht nicht viel, außer Liebe, Kuscheln, Essen und sauber gehalten werden. Natürlich möchte man alles richtig machen und alles anbieten, aber man braucht eben nicht so viel, wie einem die Baby-Industrie suggeriert.

Die Autorin gibt und Tipps und Hinweise zu den verschiedensten Themen, angefangen bei der Geburt über das Bonding, Stillen, die Erstausstattung und z.B. Tragetücher. Auch Themen, die mir z.B. noch nicht sagten, wie das Abhalten kommen vor.

"artgerecht" ist ein sehr schönes Buch, dass mit seinem reduzierten aber liebevollen Inhalt jungen Eltern die Angst nehmen kann Fehler zu begehen - einfach weil es nochmal klar macht, dass das wichtigste liebende Eltern bzw. die Familie sind!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Nicola Schmidt - artgerecht - Das kleine Baby-Buch, im April 2017 im Kösel Verlag erschienen
64 Seiten, 9,99 €

Freitag, 7. Juli 2017

Mondnacht - Lieder, Geschichten und Gedichte zur guten Nacht

Mondnacht - Lieder, Geschichten und Gedichte zur guten Nacht

Für kleine Ohren eine ganz tolle Mischung

Klappentext:
Wenn es dunkel wird, der Mond aufgeht und die Sterne zu funkeln beginnen, ist es Zeit, schlafen zu gehen. Dieses Hörbuch lädt dazu ein, sich gemütlich ins Bett zu kuscheln und die Augen zuzumachen, um dem Lied vom Mond und seinen Schäfchen zu lauschen, die Geschichte vom kleinen Häwelmann zu hören oder in Gedichten Zauberwesen wie dem Zwölf-Elf zu begegnen. Und um bei diesen Reisen ins Land der Träume ganz nebenbei selbst einzuschlummern.

24 neue und klassische Gutenachtgeschichten und -gedichte für müde Ohren ab 4 Jahren, mit Einschlafliedern, gesungen von den Hamburger Kinder- und Jugendkantorei St. Petri/ St. Katharinen.

Meinung:
Allein der Titel "Mondnacht" und das wunderschöne Cover mit den bunten Eulen haben mich sofort angesprochen und ich habe mich sehr gefreut, dass ich die CD zum rezensieren bekommen habe.

Aber nicht ich alleine bewerte das Hörbuch, sondern auch meine Kinder, denn es ist ja ein Hörbuch zur guten Nacht, mit vielen schönen Geschichten und Gedichten für kleine Ohren.
Meine Kinder sind jetzt 28 Monate alt, also noch etwas weg von 4 Jahren, dennoch mögen sie es zum einschlafen Geschichten zu hören und Mama soll immer lesen und singen - von daher ist es für uns die perfekte Mischung aus Geschichten, Gedichten und Liedern.

Ich persönlich finde es sehr toll, dass moderne Gedichte und Gutenachtgeschichten zu finden sind, wie z.B. "Der Schneider im Mond" von Ludwig Aurbacher oder von Helge May "Was man gegen Gespenster tun kann" und ebenfalls klassische Gedichte wie "Träum Kindlein, träum!" von Christian Morgenstern. Und nicht nur mir gefällt die Mischung. Die kleinen Lauscher sind begeistert von den Liedern, die sie zum Teil schon mitsingen können und die wie sie so schön sagen von Kindern gesungen werden - und auch den Geschichtenlauschen sie gebannt!

Ich würde sagen, dass es für sich spricht, wenn meine Kinder sagen: Mama Eulen-CD hören!"

Gelesen werden die verschiedenen Gedichte und Geschichten von Bibiana Beglau, Simone Kabst, Wolfram Koch. Shenja Lacher, Axel Milberg und Jochen Striebeck - alle Geschichten und Gedichte sind sehr schön ansprechend und rhythmisch vertont - ein ganz tolles Gesamtkonzept, welches uns hellauf begeistert hat!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Mondnacht - Lieder, Geschichten und Gedichte zur guten Nacht, erschienen bei der Hörverlag im Mai 2017
1 CD, 1 Stunde 19 Minuten, 7,79 €

Für die Bereitstellung herzlichen Dank an das Bloggerportal!

Mittwoch, 5. Juli 2017

Fabian Lenk - Krypteria (3) Auf den Spuren der Ninja

Fabian Lenk - Krypteria (3) Jules Vernes geheimnisvolle Insel -
Auf den Spuren der Ninja

Zwischen Kami und Yakuza

Klappentext:
Die Freunde Meg, Tom, Jason und Sera sind in Aufruhr: Eddy, ihr sprechender tierischer Freund, wurde entführt! Eine Spur führt zur japanischen Mafia. Die vier brechen zu einer waghalsigen Rettungsmission nach Yokohama auf. Dort erwartet sie nicht nur ein skrupelloser Mafiaboss, sondern auch mysteriöse japanische Geisterwesen. Zum Glück ist Jason ein ausgebildeter Junior-Ninja!

Meinung:
Auch im dritten Band der "Krtypteria"-Reihe geht es spannend und auch wieder humorvoll zu. 
Gelesen wird das Hörbuch wieder von Götz Otto - man freut sich nicht nur auf die vier Freunde und das Skwieselbiesel - nein, man freut sich auch darauf den Sprecher wieder zu hören, der so schön und situationsgerecht liest und allen eine "Stimme" gibt.

Das Abenteuer ist nicht minder spannend, als die Vorgängerbände. Diesmal zieht es Meg, Tom, Jason und Sera nach Japan, weil ihr liebes Skwieselbiesel entführt wird. Dort treffen sie direkt auf die japanische Mafia, die dort überall ihre Finger im Spiel zu haben scheint - und auch die Geistererscheinungen, die Kami, sind sehr interessant.
Wie gut, dass die Freunde mit Jason einen ausgebildeten Ninja an ihrer Seite wissen, der in der asiatischen Kampfkunst natürlich sehr bewandert ist.

Was es nun mit der Entführung des Krypteria-Maskottchens auf sich hat und ob und wie der merkwürdige Religionslehrer mit dahinter steckt müsst ihr nun selbst rausfinden!

Auch sehr schön sind wieder die Informationen zu den Kampfkünsten der Ninja im Booklet!

"Auf den Spuren der Ninjas" ist spannend und unterhaltsam - ich freue mich auf weitere Abenteuer der vier Freunde!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Fabian Lenk - Krypteria (3) Jules Vernes geheimnisvolle Insel - Auf den Spuren der Ninja, gelesen von Götz Otto, erschienen im Februar 2017 bei cbj audio
1 CD, 1 Std 20 Minuten, 7,95 €

Herzlichen Dank für die Bereitstellung an das Bloggerportal!

Manuela Obermeier - Tiefe Schuld

Manuela Obermaier - Tiefe Schuld 

Band 2 um Kommissarin Toni Stieglitz

Inhalt: 
Im Wald wird eine halbentkleidete Frauenleiche übersät mit Verletzungen und alten Wunden und Narben gefunden. Kommissarin Toni Stieglitz gehört mit zum Ermittler-Team und wird durch diesen Fall böse in die Vergangenehit katapultiert, da ihr Ex-Freund Mike, sie auch jahrelang misshandelt hat. Schafft sie es stark zu bleiben und sich unter Kontrolle zu haben?

Meinung: 
Wo fange ich an? Ich kenne den ersten Band um Ermittlerin Toni Stieglitz nicht und bin mit dem zweiten Band quasi ins kalte Wasser gesprungen. Ich fand das Buch jetzt auch nicht schlecht, aber eben auch nicht so gut. Ich hatte keinerlei Probleme in die Geschichte hineinzufinden und auch nicht das Gefühl, dass mir etwas an Wissen fehlt, weil ich "Verletzung" nicht gelesen habe, aber dennoch hinterlässt mich "Tiefe Schuld" nicht glücklich.

Der Schreibstil von Manuela Obermaier ist gut, was das angeht versteht sie ihr Handwerk. Es gibt meiner Meinung nach auch keine richtigen Längen, sondern einfach ein paar Dinge, die mir so nicht gefallen haben. Wenn ich jetzt überlegen müsste, wie viel Anteil Toni Stieglitz Privatleben und wie viel der Kriminalfall hat, würde ich fast sagen, dass es mindestens bei der Hälfte liegt, wenn der Anteil ihres Privatlebens, ihrer Männerprobleme und des Wundenleckens nicht noch größer ist.
Das ist sehr Schade, denn eigentlich ist der Fall sehr spannend, wenn auch hier zum teil vorhersehbar - das spannendste waren für mich tatsächlich die letzten 20 Seiten, weil der Fall da nochmal eine interessante Wendung macht. Aber ansonsten na ja - ich bin auch mit dem Charakter und der Person Toni nicht so glücklich.
Manche Aussagen und Verhaltensweisen bringen mich auf die Palme, auch wie sie teilweise mit den Menschen umgeht, nun ja es keinem nicht immer alles super gefallen. Es gibt immer wieder irgendwo Kritikpunkte, aber trotzdem erhält "Tiefe Schuld" von mir solide 3 Herzchen!

Wer Spaß am ersten Band "Verletzung" hatte, wird bestimmt auch bei den Ermittlungen im zweiten Fall seine Freude haben!

Wertung:
♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Manuela Obermaier - Tiefe Schuld, erschienen im Juni 2017 bei Ullstein
399 Seiten, 9,99 €


Samstag, 1. Juli 2017

Marion Hellweg - So wohnen wir!

Marion Hellweg - So wohnen wir - Kreative Einrichtungsideen für Familien

Ein buntes Sammelsurium an Design-Ideen

Inhalt:
Zum Inhalt bleibt nicht viel zu sagen. Es geht um Wohnideen, Wohneinrichtungen, verschiedene Stilkonzepte und auch ganz und gar verschiedenen Lebens- und Familienkonzepte, die durch die Wohnungen und ihre Einrichtung umgesetzt werden!

Meinung:
Wieso hat mich das Buch so interessiert?
Wir haben selbst drei kleine Kinder und im Moment ist es so, dass ich das Gefühl habe, dass mir gar nicht so viel Zeit bleibt um über verschieden Einrichtungsmöglichkeiten nachzugrübeln und umzudekorieren etc.  Außerdem haben mein Mann und ich ganz klar verschiedene Vorstellungen von gemütlich wohnen. Er mag dunkles Holz, Ölschinken und ich habe sogar das ein oder andere ausgestopfte Tier im Flur hängen. Ich mag es lieber hell, modern mit viel Grün und schönen Dekoelementen. Da auf einen Nennen zu kommen ist mehr als schwierig.

Was das Buch auch grade für den Moment sehr hilfreich macht ist die Tatsache, dass wir noch in diesem Jahr oder spätestens Anfang des nächsten Jahres, einige Zimmer komplett umstrukturieren müssen. Dazu gehören dann zwei Kinderzimmer (ein Jungenzimmer und ein Mädchenzimmer), unser Schlafzimmer, mein Lese- und Nähzimmer, sowie ein Gäste und auch noch Spielzimmer für die Kids im oberen Bereich.

Da ich oft nicht genau weiß, wie ich etwas anfangen soll ist es sehr schön ein so umfangreiches Buch in den Händen zu halten, indem es so viele tolle Einrichtungsideen gibt - auch wenn einem nicht das komplette Konzept gefällt, gibt es vielleicht doch Einzelheiten, Wandgestaltungen, Deko die einen sehr anspricht.

Grade bei den Kindern mag ich es, wenn die Grundfarbe der Möbel hell ist und alles andere kann jedoch nicht bunt genug sein. Ich finde Farben wichtig für das Gemüt und einfach für das Kindsein - grau wird im schlimmsten Fall alles noch früh genug.

Ich persönlich konnte mir in dem Buch "So wohnen wir" einige schöne Ideen herausziehen, die mir gefallen haben und die ich so oder ähnlich gerne umsetzen würde, was dann geht sieht man hinterher. Ich glaube aber auch, dass die Familien, die hier vorgestellt werden oft in sehr kreativen und  gestalterischen Berufen arbeiten und so ein Händchen dafür haben (ein paar mal habe ich Innenarchitektin gelesen).

Sehr schön finde ich auch die Liste am Ende, in der verschiedene Bezugsquellen für Betten, Lampen, Deko etc. aufgeführt werden.

Das einzige kleine Manko ist, dass wenig DIY-Ideen vorgestellt werden - wäre das noch dabei gewesen - wäre es ziemlich perfekt - aber auch so ein einfach tolles Buch um sich Ideen zu holen und zu schmökern.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
 Marion Hellweg - So wohnen wir!, im März 2017 bei DVA erschienen,
gebundene Ausgabe, 168 Seiten, 29,95 €

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung!