Mittwoch, 13. Dezember 2017

Elke Schulenburg - Brot, Brötchen & mehr....Glutenfrei backen

Elke Schulenburg - Brot, Brötchen & mehr....Glutenfrei backen

Rezepte für glutenfreies Brot und Brötchen


Klappentext:
Glutenfreie Backwaren tun einfach gut! Nicht nur dann, wenn man auf Weizen & Co. mit Unverträglichkeiten reagiert, sondern jedem gesundheitsbewussten Menschen.

Elke Schulenburg, die Meisterin der köstlichen Brote, präsentiert eine Menge schnelle Rezepte, die auch von Backanfängern problemlos gemeistert werden. Vollkornbrot, Mischbrot, Baguettes, Burgerbrötchen und sogar Laugenbrezeln sind dabei.

Meinung:
Nachdem ich von Elke Schulenburg "Spurensuche: Gluten" gelesen und besprochen habe, möchte ich euch heute "Brot, Brötchen und mehr" vorstellen.

Das Buch ist sehr überschaubar aufgebaut. Es beginnt mit einem Vorwort, dann kommt die Einleitung, sie ist quasi der Theorieteil des Buches, in dem auf die verschiedenen Mehle eingegangen wird, die man anstelle von Weizenmehl benutzen kann, ebenfalls gibt es z.B einen Teil über Super-Foods wie Chia Samen oder Leinsamen, die man seinem Brot zufügen kann - und es werden auch Tipps an die Hand gegeben wie der Teig geschmeidiger wird.
Also eine sehr ausführliche Einleitung, die aber auch wirklich sinnhaft ist.
Als nächstes kommen dann erst die Rezepte für die verschiedenen Brote und dannach für Brötchen & mehr - am Ende des Buches gibt es auch noch zwei Seiten für persönliche Notizen, so was finde ich persönlich immer sehr schön.

Die Rezepte für die Brote sind wirklich toll, man bekommt schon alleine Appetit vom ins Buch blättern, gibt es doch so tolle Sachen wie Müslibrot, Kräuterwirbel (mit Pesto) oder das Rustiko. Man möchte sich direkt in die Küche stellen und losbacken, das einzige, was mich etwas bremst sind jedoch die vielen verschiedenen Zutaten, die zuerst ja auch gekauft werden müssen. Als da fast immer wären: Maisstärke, Reisvollkornmehl, Buchweizenmehl, Maismehl und Xanthan und dann noch Besonderheiten wie Johanniskern- und/oder Kastanienmehl.
Die Rezepte für Brötchen & mehr sind klingen ebenfalls sehr toll - wie gesagt, dass einzige Manko, ist wie bei vielen Dingen, erst einmal die Grundausstattung zu beschaffen.

Wer schon jetzt glutenfreies Brot und Brötchen backt wird sich mit Sicherheit über Frau Schulenburgs neues Buch mit tollen Rezepten freuen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Elke Schulenburg - Brot, Brötchen & mehr....Glutenfrei backen, im November 2017 im Freya Verlag erschienen
128 Seiten, 14,90 €



Montag, 11. Dezember 2017

Elke Schulenburg - Spurensuche: Gluten - Das sollten Sie wissen!

Elke Schulenburg - Spurensuche: Gluten - Das sollten Sie wissen!

Informationen über Gluten und andere Anti-Nährstoffe

Klappentext:
Obwohl Sie sich gesundheitsbewusst mit Vollkorn ernähren, fühlen Sie sich oft unwohl, schlapp oder sind sie gar chronisch krank? Sie wissen nicht warum?

In diesem Ratgeber finden Sie alles Wissenswerte über den mysteriösen Getreidebestandteil Gluten und andere Anti-Nährstoffe. Bilden Sie sich ihr eigenes Urteil zu dem viel diskutierten Thema Gluten, das heute in aller Munde ist.

Die Inhaltsstoffe unserer Lebensmittel sind ein eintscheidender Faktor für Gesundheit und Wohlbefinden, darum sollten wir kritisch abwägen, was wir essen.

Meinung:
Gluten ist wie Frau Schulenburg richtig sagt "in aller Munde". Viele Menschen sprechen sich für eine glutenarme oder sogar glutenfreie Ernährung aus - und auch ich habe schon öfter - auch in Zusammenhang mit, wie in meinem Fall, einer chronischen Schilddrüsenerkrankung (Hashimoto).

Ich persönlich muss sagen, dass ich mich noch nicht dazu durchringen konnte auf Gluten zu verzichten, jedoch sollte ich darüber nachdenken es zu reduzieren bzw. getreidefreie Tage einzulegen. Ich muss sagen, dass ich mich sehr erschrocken habe, als ich gesehen habe in wie vielen verschiedenen Lebensmitteln Gluten enthalten ist. Aber es geht nicht nur um Gluten, es gibt auch noch einige andere Anti-Nährstoffe, mit denen der Körper Probleme hat, oder die er nicht verarbeiten kann.

Folgende Themen werden im Buch behandelt: Getreide, Was ist Was?, Gluten, der Tausendsassa, Glutenfreie Mehle: der Getreideersatz, Spurensuche: Gluten, Ati - Nährstoffe unter der Lupe, Der Darm, Zöliakie & Co., Fazit: "Spurensuche nach Gluten".

"Spurensuche:Gluten" bietet viele interessante Informationen, Denkansätze und  Möglichkeiten um seinen Glutenkonsum zu reduzieren bzw. zu beenden. Wer mehr zu dem Thema wissen möchte, ist mit diesem kleinen - gut verständlichen - Ratgeber gut bedient!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Elke Schulenburg - Spurensuche: Gluten - Das sollten Sie wissen!, im November 2017 bei Freya erschienen
72 Seiten, 9,99 €

Sonntag, 10. Dezember 2017

Teresa Hochmuth - HABA Little Friends (2) Lilli und Pippa, das Pony

Teresa Hochmuth - HABA Little Friends (2) Lilli und Pippa, das Pony

Neue Puppenabenteuer mit Lilli, Mali und Matze

Klappentext:
Die kleinen Puppen Lilli, Mali und Matze sorgen für Spaß und Chaos im Leben von Kindergartenkind Mona - denn wenn Mama und Papa nicht hinsehen, werden sie lebendig! Dann erleben sie gemeinsam spannende Abenteuer auf dem Ponyhof, lesen heimlich Bärenabenteuer unter der Bettdecke oder backen Kuchen für den Puppenmuttertag. Doch als Monas Freundin Tina plötzlich nicht mehr mit ihr Puppen spielen will, müssen sich die Little Friends etwas einfallen lassen...

Meinung:
Vor Kurzem habe ich euch den ersten Band um die Little Friends (Lilli findet neue Freunde) vorgestellt. der hat uns so gut gefallen, dass wir euch nun auch Band zwei der Reihe mit vier weiteren Puppenabenteuern vorstellen möchten.

Auf der CD "Lilly und Pippa, das Pony" sind die folgenden vier Geschichten enthalten: Lilli und der Puppenmuttertag, Lilli und Pippa, das Pony, Lilli will nicht schlafen gehen, Lilli und die Flüsterstimme.
Wie auch schon bei der ersten CD hat mich meine Tochter sehr schnell dazu aufgefordert, die Püppchen zuhören und sich wieder sehr über das Lied gefreut.

Das Cover mit Lilli, Matze und dem Pony ist auch sehr gut angekommen, zumal es auf der Gänseblümchenwiese sehr gut in Szene gesetzt ist.

Die Abenteuer haben wieder eine ca. Länge von 15 Minuten. Kinder sind oft schon in der Lage sich über diesen Zeitraum hin zu konzentrieren, deshalb finde ich diese Reihe so gut geeignet für Ersthörer - zudem können sie auch direkt mitspielen (mit den zugehörigen HABA Püppchen oder ähnlichen)  und die Phantasie der Kinder wird angeregt.

Es geht um Familienthemen, wie den Muttertag oder hier eben Puppenmuttertag, das Problem nicht einschlafen zu können und ähnliches - alles wohlbekannt.

Auch die Sprecher machen ihre Arbeit wieder sehr gut, so dass auch die Mama Spaß hat und sich die Geschichten um Lilli, Mali, Matze und ihre Puppenmutter Mona gerne anhört.

Im Booklet finden wir auch wieder ein schönes kleines Poster zu der Geschichte "Lilli und der Puppenmuttertag" vor - wunderschön gemacht!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Teresa Hochmuth - HABA Little Friends (2) Lilli und Pippa, das Pony, im Oktober 2017 bei cbj audio erschienen
1 CD, Gesamtlaufzeit ca. 1 Stunde, 6,99 €

Samstag, 9. Dezember 2017

Matteo Bussola - Schlaflose Nächte und Küsse zum Frühstück

Matteo Bussola - Schlaflose Nächte und Küsse zum Frühstück

Ein liebevoller Blick auf seine Kinder


Klappentext:
Matteo Bussola hat drei kleine Töchter. Sie sind neugierig, naseweis, und sie würden jahrelang auf den Frühling verzichten, wenn es dafür nur jeden Abend Pizza gäbe. Vor zwei Jahren begann Bussola damit, seinen Alltag auf Facebook zu dokumentieren, und begeisterte damit hunderttausende Menschen. Denn wie diese drei kleinen Persönchen ihrem Vater die Welt erklären, trifft den Leser mitten ins Herz. Das Trio ist authentisch, es ist witzig, es ist unschlagbar in seiner kindlichen Logik - und es stellt alles infrage, was wir über das Leben und die Liebe zu wissen glaubten. Das Buch für jeden, der Kinder hat, Kinder liebt, oder Kinder noch nie verstanden hat!

Meinung:
Wenn man Kinder bekommt, dann ändert sich alles grundlegend - Prioritäten wechseln sich, aus einem Paar werden Eltern. Und je älter die Kinder werden, desto mobiler und natürlich später auch sprachgewandter, desto anstrengernder wird es, aber auch humorvoller. Denn jeder weiß wie goldig Kindermund sein kann, manchmal auch sehr ehrlich und hart - aber nie böswillig.

Matteo Bussola hat drei Töchter die ihm die Welt erklären - bei mir sind es nur zwei Welterklärer, der dritte sagt bisher nur "Mama" und "Namnam" - was vermutlich für ihn die Welt bedeutet - aber ich kann absolut verstehen, wieso er solch einen Erfolg hat.
Kinder sehen alles anders, eben aus Kinderaugen - was wir Erwachsenen sagen und machen, muss für sie nicht immer Hand und Fuß haben, weahrscheinlich fragen sie sich oft genug, was für einen Quatsch wir da machen.

Nun ja, zurück zum Buch: Matteo Bussola schreibt absolut liebevoll, authentisch und detailliert. Es macht Spaß über die Erlebnisse als Familienvater zu lesen, der seine Kinder auch auf Geburtstagspartys begleiten muss, als auch die Erlebnisse und den Kindermund der drei Mädchen mitzuerleben und auch das Leben von Matteo und seiner Frau als Paar zu betrachten. Das Buch ist durch seine Leichtigkeit und den Humor absolut kurzweilig und vielleicht lernen wie auch noch mal etwas von der Leichtigkeit eines Kindes und seinen Sichtweisen auf abstarkte Begriffe, wie die Liebe!

Ein tolles Buch, dass Spaß macht, einen gut unterhält und einen dazubringt seine Kinder noch etwas mehr zu beobachten!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Matteo Bussola - Schlaflose Nächte und Küsse zum Frühstück, im November bei Penguin erschienen
256 Seiten, 12,00 €

Anu Stohner & Henrike Wilson - Aklak, der kleine Eskimo (3) Ein Wal für alle Fälle

Anu Stohner & Henrike Wilson - Aklak, der kleine Eskimo (3) Ein Wal für alle Fälle

Ein aufregender Schulausflug

Klappentext:
Weit, weit im Norden, wo Schnee und Eis auch im Sommer nicht schmelzen, da wohnt der kleine Eskimo. Zusammen mit seiner besten Freundin Iklik freut er sich schon riesig auf den großen Schulausflug mit Schnitzeljagd. Aber was ist das? Die Rätsel, die dabei zu lösen sind, ergeben gar keinen richtigen Sinn! Hat da die Lehrerin was vermasselt? Oder steckt noch jemand ganz anderes dahinter?

Meinung:
"Ein Wal für alle Fälle" ist das mittlerweile dritte Abenteuer von Aklak dem kleinen Eskimo und seinen Freunden - für uns ist es jedoch eine Prämiere, haben meine Kinder und ich ihn und seine vielen Freunde erst jetzt kennen gelernt.

In diesem Buch wird fü kleine Lauscher und natürlich auch die Vorleser oder Selbstleser eine wirklich tolle Geschichte erzählt. Es macht Spaß den kleinen Eskimojungen und seine Freunde näher kennen zu lernen. So gibt es da nicht nur die anderen Eskimokinder, sondern auch noch die absolut tollen tierischen Freunde: Ole denSchneehasen, Ilse das Schneehuhn, Ramona Robbe und Norbert den Wal. Grade diese Freundschaft gefällt mir so gut und die Charakteristika der Tiere. Alle haben ihre Besonderheiten, streiten sich liebend gerne, sind selten einer Meinung, vertragen sich aber auch immer wieder. So wie im wirklichen Leben eben auch.

Die Zusammenarbeit von Anu Stohner als Autor und Henrike Wilson als Illustratorin finde ich überaus gelungen. Der Schreibstil ist wunderbar leicht - auf das Alter der Zielgruppe angepasst - spannend, voller Humor und detailliert. Es macht einfach Spaß die Worte zu lesen. Zudem ist die Schrift in einer sehr angenehmen Größe, was den Lesefluss - grade bei den Erstlesern - fördert. Unterstützt wird der Text dann durch die vielen tollen Zeichnungen von Henrike Wilson. Es gibt nur sehr wenige Seiten, die komplett ohne Zeichnungen sind - so haben die Kinder neben der Geschichte auch noch die vielen schönen Bilder zu entdecken. Und auch hier gehören die tierischen Freunde ganz klar zu meinen Favoriten!

"Aklak, der kleine Eskimo" ist kein Weihnachtsbuch, aber ein sehr abenteuerliches Winterbuch, was sich schön vorlesen lässt, während draußen die Schneeflocken vom Himmel fallen! Absolute Winter-Leseempfehlung!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Anu Stohner & Henrike Wilson - Aklak, der kleine Eskimo (3) Ein Wal für alle Fälle, im Oktober 2017 bei cbj erschienen
144 Seiten, 12,99 €

Reiheninfo:
Aklak, der kleine Eskimo (1) Das große Rennen um den Eisbärbuckel
Aklak, der kleine Eskimo (2) Spuren im Schnee
Aklak, der kleine Eskimo (3) Ein Wal für alle Fälle

Franz Hohler - Das Päckchen

Franz Hohler - Das Päckchen

Ein absolut spannender Roman


Klappentext:
Bibliothekar Ernst lebt sein Leben in geregelten Bahnen. Bis ihn eines Tages der Hilferuf einer unbekannten Frau erreicht - sie vertraut ihm ein Päckchen an, darin ist eine verschollene Handschrift aus dem 8. Jahrhundert. Doch wieso gelangt das Buch auf seinem Weg durch die Jahrhunderte ausgerechnet zu ihm? Und wer interessiert sich noch dafür - und warum? Aus dem unauffälligen Bibliothekar wird ein Detektiv, der auch vor ungewöhnlichen Methoden nicht zurückscheut, um dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

Meinung:
Ich mag Bücher, in denen es um Geheimnisse, Verschwörungen und alte Dokumente geht - eben alles was spannende und nach Abenteuern und Rätsel klingt - und genau das hat mir Franz Hohler mit "Das Päckchen" versprochen und es auch gehalten.

Es ist das erste Buch, was ich von ihm gelesen habe und kann es daher nicht vergleichen. Dennoch kann ich sagen, dass er über einen wundervollen, detaillierten, ruhigen Schreibstil verfügt, der einen an den Seiten festhält - und genauso versteht er es auch spannende Momente und Szenen aufzubauen um den Leser richtig gehend zu fesseln.

Zudem arbeitet er mit zwei Handlungssträngen, das mag ich sowieso sehr gerne - weil es einen zum einen tiefer und auf mehreren Ebenen an das Thema heranträgt und zum anderen auch das lesen abwechslungsreicher gestaltet.
Während ich einem reinen historischen Roman nicht viel abgewinnen kann, mag ich den Strang um den Mönch Haimo und seine Aufgabe als einzelnes sehr wohl.

"Das Päckchen" ist mit seiner Erzählweise, den Handlungen in der gegenwart und der Vergangenheit, der liebevollen Ausarbeitung der Charaktere und ihrer Weiterentwicklungen ein wirklich sehr gelungener Roman, den man ohne weiteres weiterempfehlen kann!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Franz Hohler - Das Päckchen, im September 2017 bei Luchterhand erschienen
224 Seiten, 20,00 €

Johannes Engelke, Karin Weber, Maren Ziegler & Jacob Thomas - Wir Kinder der 90er

Johannes Engelke, Karin Weber, Maren Ziegler & Jacob Thomas - Wir Kinder der 90er

Zurück in die Jugend


Klappentext:
Wir hörten Bravo Hits auf dem Discman und verschickten die ersten SMS mit dem Nokia 3210. Raider hieß plötzlich Twix (sonst änderte sich nichts) und Bum-Bum-Eis durfte an keinem Kiosk fehlen.

Jetzt sind die Neunziger zurück!

Von Arschgeweih bis Zackenhaarband sind in diesem Buch 99 Dinge versammelt, die uns damals begeistert oder auch genervt haben. Für alle, die Sätze wie "Geh aus dem Internet, ich will telefonieren" noch im Ohr haben und gerne in Erinnerungen schwelgen.

Meinung:
Ich selbst bin Jahrgang 1985, das heißt, dass sowohl ein teil meiner Kindheit und ein teil meiner Jugend in den 90ern liegt und wir wissen, früher war nicht alles besser. Erst im September auf einem Annen-May-Kantereit Konzert sagte ich zu meiner Freundin, dass die 90er wieder da wären. Und wo wir uns auch umschauten, wir sahen Röhrenjeans, Holzfällerhemden, bauchfrei Tops, Rucksäcke und die Tattoobänder (ich glaube ich habe sogar so ähnliche Schuhe wie Buffalos entdeckt).
Manchmal fragt man sich schon, was einen da geritten hat.
Aber natürlich gab es genauso viele tolle Sachen wie den Diskman, das Bumbum Eis und ich habe die Trolls und My Pony Figuren geliebt.

Für mich war das Durchblättern und lesen des Buches wirklich wie eine Zeitreise, bei einigen Dingen wird man wehmütig und denkt, wie schön es war und wie unbeschwert man selbst war und bei anderen Sachen denkt man nur: Um Gottes Willen, wie konntest du jemals!" Wehmütig bin ich unter anderem beim Gameboy geworden - ich habe mir immer einen gewünscht, aber nie einen bekommen - noch heute denke ich manchmal drüber nach mir einen zu kaufen. Ebenfalls wehmütig stimmt mich das Tamagotchi. Wie habe ich dieses Spielzeug geliebt und heute ist das Original unheimlich teuer und die Kopien nicht unbedingt gut.,

Ach ja, zum schmökern und in Erinnerung schwelgen ist "Wir Kinder der 90er" wirklich ein tolles Buch, dass mit seinen kurzen Texten wirklich zu unterhalten vermag.  Interessant ist aber auch, dass es Dinge gab, die komplett an einem vorbeigegangen sind, so habe ich einmal ausgezählt, wie viele dieser 99 Dinge ich bewusst wahrgenommen habe.$6 Sachen kann ich für mich ganz bestimmt in die 90er einsortieren - immerhin fast die Hälfte.

Ein unterhaltsames Buch, dass einen zurück in die Vergangenheit führt und Spaß macht!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Johannes Engelke, Karin Weber, Maren Ziegler & Jacob Thomas - Wie Kinder der 90er, im November 2017 im Goldmann Verlag erschienen
208 Seiten, 12,00 €

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Interview mit Bernd-Jürgen Seitz - Autor von "Das Gesicht Deutschlands"

Copyright privat

Interview mit Bernd-Jürgen Seitz - Autor von "Das Gesicht Deutschlands"

Im Nachgang zu meiner Rezension von Bernd-Jürgen Seitz Buch "Das Gesicht Deutschlands" habe ich die Chance erhalten Herrn Seitz ein paar Fragen zu stellen - heute bekommt ihr unser kleines Interview zu lesen!
Viel Spaß dabei!


Was war für Sie ausschlaggebend dieses Buch zu schreiben? Wie wurde die Idee geboren?

Im Laufe meines Berufslebens in der Naturschutzverwaltung bin ich immer weiter vom Kleinen zum großen Ganzen vorgedrungen, habe immer mehr versucht, das Heute aus dem Gestern abzuleiten. Habe mich mit Nutzungsgeschichte, Landschaftsgeschichte und Erdgeschichte befasst, bin schließlich beim Urknall angekommen und musste irgendwie wieder zurück finden. Das, habe ich mir gedacht, würde mir am besten gelingen, wenn ich ein Buch über mein Heimatland schreibe. Über das "Gesicht Deutschlands" und darüber, wie sein heutiges Aussehen geprägt wurde.
Wie lange war der Zeitraum der Entstehung von der Idee bis zum fertigen Druck?

Erstmals hatte ich die Idee bereits vor etwa 10 Jahren, habe auch Verlage angeschrieben und  bekam nur Standard-Absagen. Angeregt durch das Darwinjahr 2009 schrieb ich dann erst einmal einen Wissenschaftsromen mit den Themen Evolution und Katastrophen, der in Madagaskar spielt (Armin - (R)Evolution auf Madagaskar). Über diesen Roman habe ich Kontakt zur WBG aufggenommen und  es geschafft, meine frühere Idee umzusetzen.
Bei den zahlreichen Bildern, die Sie für dieses Buch gemacht haben, frager ich mich wie lange es gedauert hat eine derartig umfangreiche Sammlung anzulegen?

Ich bin Hobby-Fotograf und bin privat und beruflich viel in Deutschland unterwegs, so dass mit der Zeit viele Bilder zusammen kamen. Die großformatigen Bilder im Buch stammen aber überwiegend von Profi-Fotografen.
Welches Gesicht Deutschlands mögen Sie selbst am liebsten?

Ich habe im Buch drei "Zukunftsprojekte" beschrieben, die auch meine Lieblings-Landschaften repräsentieren: Den Südschwarzwald vor meiner Haustür, die Rhön in der Mitte Deutschlands sowie die Seenlandschaft und Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern.
Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus, wenn Sie nicht recherchieren oder schreiben? 

Ich bin Leiter des Referats Naturschutz und Landschaftspflege im Regierungspräsidium Freiburg. Besonders stolz bin ich auf die Beteiligung bei der Entstehung des Biosphärengebiets Schwarzwald, das erst kürzlich von der UNESCO anerkannt wurde. Mein Arbeitsalltag ist aber auch von Verwaltungstätigkeiten geprägt.
Und nun natürlich: Was ist ihr Lieblingsbuch bzw. was lesen Sie momentan?

Gerade habe ich das Buch "Die Hauptstadt" von Robert Menasse gelesen, das den Deutschen Buchpreis erhielt. Das war aber nicht der Hauptgrund, sondern eher, dass meine Arbeit im Naturschutz stark von europäischen Regelungen geprägt ist. Es soll ja der erste "Europa-Roman" sein. Das Buch hat mich sehr beeindruckt und meine Vorurteile über die europäische Bürokratie zumindest teilweise bestätigt.

Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben meine Fragen zu beantworten und auch vielen Dank an die Vermittlung über Literaturtest!

Dienstag, 5. Dezember 2017

Emma Angstöm - Der Mann zwischen den Wänden

Emma Angstöm - Der Mann zwischen den Wänden

Gute Idee mit Schwächen


Klappentext:
Stockholm: In einem Haus in der Tegnergatan geschehen seltsame Dinge, über die niemand recht sprechen will. Dann wird die Leiche einer Nachbarin entdeckt, die zwei Wochen lang vermisst wurde. Aber wie ist der Täter in die Wohnung gekommen, und wieder heraus?
Erst die neunjährige Alva entdeckt das Geheimnis, das hinter den Wänden lauert.

Meinung:
"Der Mann in den Wänden" ist Emma Angströms zweiter Roman, und hier kommt direkt mein erster Kritikpunkt auf. Es ist ein Roman und auf dem Buchdeckel steht Thriller. Ok es geht um Geheimnisse, etwas geheimnisvolles hinter den Wänden, eine Frau, die nach dem sie zwei Wochen verschwunden war tot aufgefunden wird und ein etwas merkwürdiges Mädchen.
Aber ich habe jetzt keinen großen Thrill verspürt.
Ich finde die Geschichte und die Idee zu diesem Buch ziemlich gut - es erinnert mich ein wenig an Fitzek mit seinen verrückten Ideen und Wendungen, aber mehr nicht.

Der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen und es gibt auch nicht wirklich Längen, aber mir fehlt halt wirklich die Spannung - zudem hätte ich gerne auch noch mehr über die Familienverhältnisse von Alva gelesen bzw. ihren Vater. Alva ist ein merkwürdiges kleines Mädchen, mit grade neun Jahren ist sie vom Übersinnlichen besessen, sucht Kontakt zu ihrer toten Großmutter, liest ein Lexikon über Parapsychologie und hält Quija-Sitzungen ab....vom Vodoo ganz zu schweigen. Ihr Charakter ist ziemlich krass, dabei schwer zu greifen, aber nicht uninteressant.
W. tut einem leid, desto mehr man erfährt, er ist einsam und hat eigentlich auch nichts böses an sich - jedoch will ich hier nicht zu viel schreiben, da ich die keinem die Spannung nehmen möchte.

Das Ende lässt mich auch nicht zufrieden zurück. Es ist ein offenes Ende, bei dem man eigentlich schon weiß wie es endet. Leider wie das ganze Buch nicht wirklich Fleisch noch Fisch.

"Der Mann zwischen den Wänden" bekommt aufgrund des gelungenen Schreibstils und der wirklich guten Grundidee und trotz meiner Kritikpunkte gute 3 Sterne. Trotz meiner Kritik würde ich Emma Angström noch eine Chance geben, denn dasPotential ist vorhanden!

Wertung:
♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Emma Angstöm - Der Mann zwischen den Wänden, im August 2017 bei Arctis erschienen
336 Seiten, 20,00 €

Montag, 4. Dezember 2017

Ingo Siegner - Der kleine Drache Kokosnuss entdeckt die Welt

Ingo Siegner - Der kleine Drache Kokosnuss entdeckt die Welt

Ich bin der kleine Drache Kokosnuss und sende euch einen feurigen Drachengruß

Inhalt (lt. Verlag):
Der kleine Drache Kokosnuss freut sich über seinen 15. Geburtstag!

Zu diesem Anlass nimmt er seine Hörer mit auf gleich drei der spannendsten Abenteuerreisen: Kokosnuss, Matilda und Oskar begleiten den auf der Dracheninsel gestrandeten Eisbär Björn zurück nach Hause an den Nordpol. Die drei Freunde machen sich auf den weiten Weg zum verbotenen Tempel in den Himmelskratzer-Bergen, um den prophezeiten Weltuntergang aufzuhalten. Und sie wollen herausfinden, wie es den alten Ägyptern gelungen ist, die riesigen Pyramiden zu bauen. Dafür nutzen sie den Laserphaser für eine Zeitreise ins Land der Pharaonen ...

Drei spannende Abenteuer in einer Box, gelesen von Philipp Schepmann

Meinung:
Bisher kannten wir den kleinen Drachen Kokosnuss und seine Freunde noch nicht, sind aber froh ihn jetzt kennen lernen zu dürfen - und das direkt auf drei spannenden und lustigen Abenteuern.

Als allererstes hat uns natürlich der Titelsong und das Schlusslied gefallen - es geht sehr schnell ins Ohr und schon beim zweiten Abenteuer kann man gut mitsingen und dazu tanzen. Aber auch die Geschichten stehen den Songs in nichts nach. Egal ob es uns an den Nordpol, nach Ägypten oder aber in den verbotenen Tempel in den Himmelskratzer-Bergen es macht Spaß Kokosnuss, Matilda und Oscar zu begleiten und die verschiedensten Abenteuer zu bestehen.

Philipp Schepmann liest die Abenteuer des kleinen Drachen mit viel Freude und Spaß an der Sache. Man hört ihm gerne zu, wie er den verschiedenen Charakteren und den Geschichten Leben einhaucht.

Mir persönlich hat das Abenteuer am Nordpol am besten gefallen, aber wirklich ganz ganz dicht gefolgt von den anderen. Die Charaktere sind allesamt sehr liebevoll erdacht und haben durch ihre Eigenarten einen Wiedererkennungswert. Matilda das Stachelschwein habe ich sehr in mein Herz geschlossen und ebenso die Drachen.

Nun gibt es den kleinen Drachen also schon 15 Jahre: Alles Gute auch von uns nachträglich und wir hoffen, dass es noch viele Abenteuer mit dem kleinen Drachen und seinen Freunden geben wird!
Sehr schön sind auch die kleinen Miniposter, die in jeder CD zu finden sind!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Ingo Siegner - Der kleine Drache Kokosnuss entdeckt die Welt, im September bei cbj audio erschienen,
3 CD`s, Gesamtlaufzeit 2 Stunden 35 Minuten, 11,49 €


Peter Wohlleben - Das geheime Netzwerk der Natur

Peter Wohlleben - Das geheime Netzwerk der Natur

Peter Wohlleben bringt einem die Natur wirklich näher

Klappentext:
Die Natur steckt voller Überraschungen: Laubbäume beeinflussen die Erdrotation, Kraniche sabotieren die spanische Schinkenproduktion, und Nadelwälder können Regen machen. Bestsellerautor Peter Wohlleben lässt uns eintauchen in eine kaum ergründete Welt und beschreibt das faszinierende Zusammenspiel zwischen Pflanzen und Tieren: Wie bedingen sie sich gegenseitig? Und was passiert, wenn dieses fein austarierte System aus dem Lot gerät? Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und seiner eigenen jahrzehntelangen Beobachtungen lehrt uns Deutschlands bekanntester Förster einmal mehr das Staunen.

Meinung:
Peter Wohlleben wird mittlerweile jedem ein Begriff sein - schon seit Jahren schreibt der Bestsellerautor und Förster Bücher über den Wald, die Zusammenhänge zwischen den Lebewesen und wie sich was aufeinander auswirkt. Nun liegt hier eines seiner neusten Bücher "Das geheime Netzwerk der Natur" vor mir und es hat wieder einmal Spaß gemacht und sich von ihm die Welt erklären zu lassen.

Seine Art zu schreiben ist sehr emotional, man merkt wie verbunden er mit seinen Themen und der Natur ist. Dies ist ja sowieso sehr im Trend, was mich sehr erfreut - es gibt immer mehr Bücher über die verschiedenen Mikrokosmen, Pflanzen- und Tierarten. Ich hoffe, dass sich dieser Trend weiter fortsetzt.

Peter Wohlleben geht auf sehr aktuelle Themen ein, wie den Klimawandel und die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland, aber auch Themen die Förster und Naturfreunde schon lange bewegen Füttern im Winter ja oder nein, wie stark sollen Tiere bejagt werden und wie wirkt sich das auf die Art aus.

Für Naturfreunde und wissbegierige Menschen ein wirklich tolles Buch, dass sich sehr gut lesen lässt - bestimmt auch noch ein schönes Weihnachtgeschenk!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Peter Wohlleben - Das geheime Netzwerk der Natur, im September 2017 im Ludwig Verlag erschienen,
224 Seiten, 19,99 €

Sonntag, 3. Dezember 2017

Thierry Dedieu - Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann

Thierry Dedieu - Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann

Eine wunderschöne Geschichte über eine spannende Reise


Klappentext:
"Das Rotkehlchen tauchte wieder auf. "Du lebst?!", fragte der Vogel. "Aber das ist ja unglaublich!" "Genauso unglaublich wie ein sprechender Vogel", antwortete der Schneemann.

"Und wo willst du hin?", erkundigte sich das Rotkehlchen. "Ich möchte den Weihnachtsmann treffen. Ich habe ein Geschenk für ihn", sagte der Schneemann stolz."

Dieses Buch erzählt von der aufopfernden Reise eines Schneemanns auf der Suche nach dem Weihnachtsmann. Es vermittelt, dass ein Geschenk keiner unmittelbaren Gegenleistung bedarf und dass manchmal ein Lächeln mehr sagt, als tausend Worte.

Meinung:
So langsam geht die Weihnachtszeit los, am Sonntag ist der 1. Advent und somit brauchen wir natürlich auch schöne Weihnachtsbücher für groß und klein und genau so ein schönes Buch ist "Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann" - schon allein von der Optik her ist es ein absolutes Schmuckstück und die Zeichnungen sind sehr realitätsnäh.

Ein kleines und sehr spannendes Weihnachtsabenteuer für kleine und große Kinder und ihre Eltern, denn der Schneemann trifft auf der Reise zum Weihnachtsmann viele verschiedene Tiere, die er um Hilfe bitten muss und jedes erwarete eine Gegenleistung vom kleinen Schneemann...wie das ausgeht, müsst ihr dann aber selbst nachlesen.

Der Textteil ist relativ gering, so dass man "Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann" ganz entspannt vorm einschlafen, oder aber auch an einem Adventssonntag oder an Weihnachten vorlesen kann. Sehr schön ist natürlich die Botschaft hinter dem Buch, dass man für ein Geschenk oder Hilfe  nicht immer eine Gegenleistung bringen muss - auch wenn der Schneemann so viel gibt um seinen Traum zu erleben!

Ein wirklich schönes Buch, dass eine tolle Geschichte erzählt und mit vielen Illustrationen zu begeistern weiß - vor allen Dingen die Tiere sehen richtig real aus.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Thierry Dedieu - Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann, im September 2017 im aracari Verlag erschienen
64 Seiten, 18,00 €


Samstag, 2. Dezember 2017

Freche Freunde - Familien-Kochbuch

Freche Freunde - Familien-Kochbuch

Gesund und lecker

Klappentext:
Eine frühe Freundschaft mit Obst und Gemüse
Einfach: Schnell und kinderleicht kochen mit 40 leckeren Rezepten für Klein und Groß!
Spaßig: Freche Familienzeit mit Alfred Apfel, Karl Karotte und Co. garantiert!
Gesund: Entdecke die Vielfalt von Obst und Gemüse mit den Frechen Freunden!

Meinung:
Wer gerne mal in den verschiedenen Drogeriemärkten einkaufen geht und nach Snacks für seine Kinder sucht, dem sind auf jeden Fall schon einmal die frechen Freunde begegnet. Es handelt sich um Müsliriegel, Früchtchen oder auch Quetschies aus Obst und Gemüse - auf den Verpackungen finden wir wie auf diesem Buch z.B. Alfred Apfel und Karl Karotte wieder.

Bei drei kleinen Kindern, zwei mehr oder weniger vollwertige Esser und ein kleiner Mann, der jetzt bald am Familienessen teilnimmt sucht man immer wieder nach gesunden Rezepten, die vor allen Dingen lecker sind. Grade bei meinem großen Sohn fällt es mir sehr schwer Gemüse in ihn hinein zu bekommen - Obst ist kein Problem. Gemüse findet er interessant und kann mir auch sagen, was ich da in den Händen halte, wenn ich dann aber frage, ob er etwas davon essen will, höre ich nur: Neee, ekelig! Also her mit tollen Rezepten, damit mir keine grauen Haare wachsen!

Und tatsächlich gibt es hier einige Rezepte, die uns sehr ansprechen nun demnächst probiert werden wollen, so z.B. Klopse mit Kartoffelecken, Kinder-Kartoffelsalat, Gebackene Ofenkartoffel und der Erbsencreme-Reis.

Sehr schön und hilfreich sind auch die Tipps ganz am Anfang des Buches, des Essensplan zu erstellen und am Kühlschrank aufzuhängen, auf Vorrat zu kochen und die Kinder überall mit einzubeziehen.

Ein schönes Familienkochbuch, dass leckere und gesunde Rezepte enthält und Anregungen gibt!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Freche Freunde - Familien-Kochbuch, im Oktober 2017 bei EMF erschienen
96 Seiten, 12,99 €

Freitag, 1. Dezember 2017

Es war einmal im Märchenwald - Das Weihnachtsfest

Es war einmal im Märchenwald - Das Weihnachtsfest

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit bekannten Figuren

Klappentext:
Bald ist Weihnachten und überall bereitet man sich auf das große Fest vor. Überall? Nein, im Märchenwald hat es noch nie ein Weihnachtsfest gegeben. Das wollen die Bremer Stadtmusikanten ändern und laden den Weihnachtsmann kurzerhand ein. Als er tatsächlich zusagt, beginnt eine turbulente Reise durch den Märchenwald...
Rotkäppchen, Dornröschen, die Sieben Zwerge und der Froschkönig - alle Märchenwaldbewohner sollen eine Einladung zum großen Fest bekommen. Ob das alles gelingt?

Eine ganz und gar ungewöhnliche Geschichte über den Zauber eines besonderen Weihnachtsfestes in der Welt der Märchen.

Meinung:
Bald steht Weihnachten vor der Tür und das heißt, dass wir schöne Bücher für Weihnachten suchen und aber auch schon gelesen haben, so auch dieses Buch. "Es war einmal im Märchenwald - Das Weihnachtsfest" hat mir als Mama unheimlich gut gefallen und gerade für größere Kinder, die schon alle Märchen kennen ist das eine tolle Sache, aber auch schon für meine kleinen, die das Rotkäppchen, samt Oma und Wolf wiedererkannt haben.

Das ganze Buch ist sehr liebevoll und natürlich weihnachtlich aufgemacht. Das fängt schon beim wirklichen tollen Cover an, bei dem in vielen Details mit Glitzerlack gearbeitet wurde. Auch hier sehen wir schon das Rotkäppchen, die Bremer Stadt Musikanten und einen Zwerg.

Die Geschichte ist absolut süß, der Esel hat den Weihnachtsmann in den Märchenwald eingeladen, denn dort war er noch nie. Als der Weihnachtsmann nun zusagt, muss der Esel all die Bewohner des Märchenwaldes informieren und zum Weihnachtsfest zu ihnen einladen, während der Hund, die Katze und der Hahn sich um das Weihnachtsfest und die Organisation kümmern. So nimmt uns nun der Esel unter anderem zu Rotkäppchen, Rapunzel und Dornröschen mit. Ich finde es wirklich schön viele klassische Märchenfiguren, die zu den Lieblingsfiguren der Kinder gehören mit in diese Geschichte einzubeziehen. So dass man auf etwas neues, aber auch auf bekanntes stößt - wirklich schön!

Zudem muss man auch noch sagen, dass die Zeichnungen alle wunderschön sind, sehr detailliert, sehr märchenhaft und weihnachtlich. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken: der kleine Wichtel, der die Post austrägt, durch den Schnee hüpfende Eichhörnchen, ein Eichhörnchen das in einer Schublade schlummert und den hübschen Weihnachtsbaum am Ende des Buches.

"Es war einmal im Märchenwald - Das Weihnachtsfest" wird uns noch über viele Jahre hinweg begleiten und Freude machen - eine wirklich tolle Weihnachtsgeschichte!

Wertung:

Produktinformation:
Es war einmal im Märchenwald - Das Weihnachtsfest, im August 2017 bei Lingenkids erschienen
32 Seiten, 7,95 €


WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
 

Donnerstag, 30. November 2017

Eunike Grahofer - Mein Kräutererbe

Eunike Grahofer - Mein Kräutererbe

Eine gelungene Kombi aus Familienchronik und altem Kräuterwissen


Klappentext:
Eine Urgroßmutter hinterlässt ihrer Urenkelin zwölf Briefe. Sie enthalten Familien-Rezepte aus alten Zeiten.

Das Wissen um die früheren Hausmittel soll von Generation zu Generation weitergetragen werden. Und so werden Zubereitung und Verwendung von Hufflatich-Honig, Essigsirup, Königskerzen-Öl, Pflaumenbrühe, Dörrobst-Suppe und vielen anderen alten Heilmitteln mit Einblicken in den Alltag der Ahnen auf interessante Weise verbunden.

Wie schön ist es, wenn die Wurzeln des Familienwissens durch jede nächste Generation weiterwachsen, sich weiterentwickeln und sich durch eigene Erfahrungen neues Wissen bildet!

Meinung:
Die Idee zu Eunike Grahofers Buch "Mein Kräutererbe" finde ich wirklich zu schön, denn so wird nicht nur altes Wissen um Rezepte und Heilmittel weitergegeben, sondern auch gleichzeitig Erinnerungen aus der Familiengeschichte.
Ich finde diese Kombination wirklich wundervoll und mich hat es sehr mitgenommen, dass die Urgroßmutter Briefe an die Enkelin schreibt, die sie leider nicht mehr kennen
gelernt hat.

Nach dem jeweiligen Monatsbrief, in dem die Urgroßmutter vom Leben auf dem Land und was in der Familie so passiert ist erzählt, gibt es jeweils ein paar passende Heilmittel und Rezepte, so z.B. im Januar einen Hustensaft aus Rettich oder auch Kümmelwasser, Gelenksalbe und Öle.
Die Rezepte und Heilmittel lassen sich zum größten Teil auch sehr leicht nachmachen. 

An keiner Stelle ist das Buch langweilig, die Briefe zu lesen ist wirklich schön und auch die Rezepte sind wirklich toll, so dass man hier einiges mitnehmen kann.

Wer nicht immer direkt zu den Chemiekeulen greifen will und gerne liest, sollte sich Eunike Grahofers Buch "Mein Kräutererbe" einmal genauer ansehen.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Eunike Grahofer - Mein Kräutererbe, im Juli 2017 im Freya Verlag erschienen
128 Seiten, 14,90 €


Dienstag, 28. November 2017

Aufklappen und Entdecken - Besuch auf der Baustelle

Aufklappen und Entdecken - Besuch auf der Baustelle

Ein tolles Buch für kleine Bauarbeiter


Klappentext:
Auf der Baustelle ist immer etwas los - ob beim Bau eines Hauses, einer Brücke oder eines Tunnels. In diesem Buch siehst du die verschiedenen Baustellenfahrzeuge im Einsatz und unter 40 Klappen warten jede Menge spannende Fakten auf dich.

Meinung:
Ich schreibe es ja fast jedes Mal, ab er es ist so. Der Usborne Verlag hat sich für mich mittlerweile zu einem der Lieblingsverlage im Bereich Wissen und Beschäftigung für Kinder entwickelt und auch dieses Buch ist wieder wunderschön. Und es passt so toll zu uns.

Mein Großer liebt Baustellen und Baustellenfahrzeuge jeglicher Art, egal ob Bagger oder ein Laster und seit neustem kennt er auch die Dampfwalze, wie schön, dass wir uns nun all diese Fahrzeuge und was sie so den ganzen Tag arbeiten hier anschauen können.

Jede Doppelseite ist einem bestimmten Thema bzw. bestimmten Arbeiten gewidmet, so können wir uns die folgenden Sachen ganz genau anschauen: Das Fundament, So entsteht ein Haus, Ein Wolkenkratzer, Starke Maschinen, Brückenbau, Straßen und Tunnel und Abrissarbeiten.

Die jeweiligen Doppelseiten enthalten viele Klappen, Gucklöcher und Informationen zu den Themen, so dass wir nicht nur Spaß beim entdecken haben, sondern auch wieder einiges dazulernen können. Die Bilder sind wie ich es mittlerweile vom Verlag gewöhnt bin sehr farbenfroh und liebevoll illustriert.

Mit "Aufklappen und Entdecken - Besuch auf der Baustelle" werden wir bestimmt noch viele vergnügliche und lehrreiche Stunden verbringen! Ein wirklich tolles Buch, dass jedem kleinen Bauarbeiter aber auch vielen Schwestern gefallen wird.

Auch ein tolles Geschenk für Weihnachten! 

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Aufklappen und Entdecken - Besuch auf der Baustelle, im Oktober 2017 im Usborne Verlag erschienen,
14 Seiten, 10,95 €

Martina Lachowitzer - move.dance.love

Martina Lachowitzer - move.dance.love

Lebensfreude durch Bewegung


Klappentext:
move - Bewegung als Basis für Vitalität
dance - Tanz als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit
love - Liebe zum eigenen Körper und dem eigenen Selbst

Dieses Buch enthält die wirkungsvollsten Basis-Übungen für Frauen zum Muskelaufbau und zur Regeneration. Es ist ein Leitfaden in Sachen Fitness, Haltung und Präsenz.

Meinung:
"Move.dance.love" hat mich angesprochen, weil ich selbst vor meiner Zwillingsschwangerschaft meine Erfüllung im Zumba gefunden habe - da ist natürlich ein Unterschied zu den Übungen und Tänzen mit denen Martina Lachowitzer arbeitet - aber in der Basis ist es Tanzen und Lebensfreude.

Als erstes möchte ich hier darauf hinweisen, dass der Freya Verlag in diesem Buch schon mit seiner neuen Technik arbeitet - denn es gibt einige Bücher, die appen, so auch dieses. Man kann einige Bilder mittels Smartphone und Tablet scannen und kommt dann (in diesem Fall) zu den verschiedenen Tanzschritten. Ich finde es schön, wenn man digital noch mehr von seinen Büchern hat. Eine wirklich gelungene Idee mit guter Umsetzung.

Martina Lachowitzer ist seit über 30 Jahren Profi-Tänzerin und Yoga-Trainerin und weiß, was sie macht. So gibt es hier einen Theorieteil zu gesunder und richtiger Bewegung und dann die praktischen Teile mit den Videos und Tänzen. Man bekommt einzelne Figuren an die Hand und kann sich kreativ ausleben - wobei die Art eine für mich ungewohnte aber interessante Mischung von orientalischem Tanz und Ballett ist - ebenfalls sehr wichtig sind natürlich Dehnübungen, sowie das Aufwärmen und das Cool Down - auch hier finden wir die passenden Übungen vor.

Egal welche Stilrichtung es ist, Tanzen bedeutet für mich Lebensfreude und für viele andere Menschen auch und was gibt es besseres als sich zu bewegen.
Ein tolles Buch, dass einem neue Bewegungsanreize gibt und Spaß macht - vielen Dank Frau Lachowitzer!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Martina Lachowitzer - move.dance.love, im Oktober 2017 im Freya Verlag erschienen
128 Seiten, 14,90 €

Montag, 27. November 2017

Teresa Hochmuth - HABA Little Friends (1) Lilli findet neue Freunde

Teresa Hochmuth - HABA Little Friends (1) Lilli findet neue Freunde

Vier Puppenabenteuer für kleine Leute


Klappentext:
Die kleine Puppe Lilli ist überglücklich: bei Geburtstagskind Mona hat sie ein Zuhause gefunden! Und neue Freunde: Monas Puppenkinder Mali und Matze! Ob Windpocken, Ballettstunde oder Bammel vor dem neuen Kindergarten - die drei Little Friends helfen Mona dabei, die Abenteuer des Alltags zu meistern - und sorgen für Spaß und Chaos im Kinderzimmer! Nur wenn Mama oder Papa hereinkommen, können sie sich plötzlich nicht mehr bewegen....

Meinung:
Wer kleine Kinder hat und sich im Spielzeugbereich umschaut landet auch irgendwann unweigerlich einmal bei den Little Friends Puppen von HABA, die wirklich sehr hübsch sind - als ich nun das passende Hörspiel gesehen hatte, was für kleine Kinder geeignet ist, habe ich es mir mal näher angesehen.

Auf dem Cover finden wir erstmal ein Bild der Püppchen Lilli, Matze und Mali, die zusammen mit Mona viel Spaß haben, sogar, wenn Mona krank ist und die Windpocken hat.
Das ist auf jeden Fall schon einmal sehr ansprechend für meine Tochter gewesen, die mich direkt dazu aufgefordert hat, dass wir uns die Püppchen anhören  und auch der Little Friends-Song hat ihr sehr gut gefallen.

Die einzelnen Geschichten sind sehr kurz, so dass die Kleinen keine Probleme haben sich für ca.- 15 Minuten zu konzentrieren, zudem ist die Idee natürlich schön sich direkt seine eigenen Puppen zu nehmen und mit zu spielen, ein Hörbuch, bei dem man nicht nur entspannen kann, sondern dass auch die Fantasie der Kinder anregen kann und sie dazu animieren selbst neue tolle Abenteuer zu erfinden, oder aber die gehörten nachzuspielen.

Auch die Sprecher machen ihre Sache sehr gut und man merkt, dass sie selbst Spaß daran haben - die Hörspiele der Little Friends werden wir wohl im Auge behalten! Unterhaltsam, anregend und einfach schön!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Teresa Hochmuth - HABA Little Friends (1) Lilli findet neue Freunde, im Oktober 2017 bei cbj audio erschienen
! CD, Gesamtspielzeit ca. 1 Stunde, 6,99 €

Sonntag, 26. November 2017

Marit Kaldhol - Zweet

Marit Kaldhol - Zweet

Eine Geschichte - drei Blickwinkel 


Klappentext:
Ich finde immer nach Hause.
Manchmal brauche ich etwas länger.
Vergesse, wo ich hinmuss.
Dann bin ich eine desorientierte Biene,
schwirre hierhin und dorthin.
Manchmal muss mich jemand finden.
Aber am Ende finde ich immer nach Hause.
Zu dem blauen Haus mit den Apfelbäumen im Garten.
In mein Zimmer mit den Regalen und dem Schrank.
Mein Zimmer ist mein Bienenstock.

Lill-Miriam ist eine Außenseiterin. Von den Mitschülern wird sie nur "Das Biest" genannt. Eines Tages geschieht eine schreckliche Tat, die nicht nur Lil-Miriam verstört zurücklässt.

Marit Kaldhol erzählt auf eindringliche Weise eine Geschichte übers Anderssein, Moobbing und die erste Liebe.

Meinung:
Lange habe ich für dieses Buch gebraucht, obwohl es nicht sehr umfangreich an Seiten ist, aber an Eindrücken und Inhalten, die verarbeitet und erfasst werden wollen. Zumal ich mich zu Beginn auch etwas mit dem Schreibstil anfreunden musste. Der Art und Weise wie Lill-Miriam die Geschichte erzählt. Abgehackt, manchmal abschweifend, oft wegdriftend in ihre eigene Phantasiewelt - ion die Welt der Insekten. Lill-Miriam liebt Bienen und weiß fast alles über sie - aber ob dieses Wissen und vor allen Dingen ihre Art ihr Freunde macht, oder sie doch eher zu einer Außenseitern macht, kann man sich denken.

Lill-Miriams Schule wird evakuiert, da in der Nähe ein Chemieunfall statt gefunden hat. Lill-Miriam fürchtet sich jedoch und versteckt sich auf dem Dachboden der Schule - für sie sind es Terroristen, die ihre Schule angreifen und die Schüler in Bussen entführen. Ihre Sicht der Dinge ist einfach anders.

Die Geschichte bietet uns drei Blickwinkel an. Als erstes Lill-Miriam zu Beginn, danach lernen wir noch Susann kennen, die auf ihre Art dazu beigetragen hat, dass Lill-Miriam sich immer mehr in ihre Welt flüchtet, die Welt der Insekten. Ohne Menschen. Sie bereut es, dennoch kann man nichts unvergessen machen.

Zuletzt wäre da noch Ruben, Ruben kommt aus Kuba und wird aufgrund seiner Herkunft und seines Äußeren geschnitten, jedoch kommen er und Lill-Miriam gut miteinander aus, mit all ihren Eigenarten und Besonderheiten.

Ein Buch, dass wichtige Themen eindringlich behandelt - nicht zu ausufernd, aber berührend auf vielfältige Weise. "Zweet" regt einen zum nachdenken an und man möchte jedem sagen, seht doch wie bunt und unterschiedlich die Menschen und die Welt sind, und das ist ganz genau so richtig!
Ein Buch, dass man sich ohne Probleme als Schullektüre vorstellen könnte, weil es Inhalt hat, unterhält und genug Gesprächstoff bietet!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Marit Kaldhol - Zweet, im August 2017 bei mixtvision erschienen
196 Seiten, 12,90 €



Freitag, 24. November 2017

Hanns-Josef Ortheil - Mit dem Schreiben anfangen. Fingerübungen des kreativen Schreibens

Hanns-Josef Ortheil - Mit dem Schreiben anfangen. Fingerübungen des kreativen Schreibens

Hilfestellungen eines bekannten Autoren


Klappentext:
Trainieren Sie die Basisfähigkeiten des Schreibens und gehen Sie bewusst den Weg von der einfachen Weltbeobachtung hin zum literarischen Text. Lernen Sie, wie literarische Einfälle entstehen und wie man mit ihnen weiterarbeitet.

Meinung:
Hanns-Josef Ortheil gehört mit seinen Werken (z.B.: "Die Erfindung des Lebens", "Das Kind, das nicht fragte" und weitere) zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellern der Gegenwart. Allein aus dieser Sicht ist es interessant einen Ratgeber für kreatives Schreiben aus seiner Feder zu lesen.

Das Buch ist auch optisch mit seinem Halbleineneinband, seiner Gestaltung und dem Lesezeichen sehr schön.

Hanns-Josef Ortheil nimmt uns in seinem Schreibratgeber in fünf aufeinander aufbauenden Kapiteln mit und gibt uns das passende Werkzeug zur Hand mit dem Schreiben zu Beginnen.

Folgende Themen behandeln die einzelnen Kapitel:
  • Textprojekte und Schreibaufgaben I: Räume, Zeiten und Begleitung des Schreibens
  • Textprojekte und Schreibaufgaben II: Anfangen
  • Textprojekte und Schreibaufgaben III: Material sammeln und ordnen
  • Textprojekte und Schreibaufgaben IV: Einsteigen und
  • Textprojekte und Schreibaufgaben V: Ausbauen
Man kann die Ausführungen Ortheils gut nachvollziehen, sein Stil ist klar und verständlich und er wird oft von Zitaten und Texten bekannter Autoren untermalt. So wie die Kapitel eines Buches aufeinander aufbauen, bauen natürlich auch die Schreibaufgaben aufeinander auf. So dass man zu Beginn damit anfängt sein Umfeld zu sortieren, seinen Schreibtisch einzurichten und Listen anzufertigen, was auf dem Schreibtisch steht, dies geht dann über das Abschreiben von Texten und erstellen von Listen und Collagen bis hin zu kleinen Texten.

Ein Buch, dass ich gerne Menschen ans Herz legen möchte, die strukturiert an das Thema kreatives Schreiben und seine Möglichkeiten herangehen möchten!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Hanns-Josef Ortheil - Mit dem Schreiben anfangen. Fingerübungen des kreativen Schreibens, im Oktober 2017 im Duden Verlag erschienen,
160 Seiten, 14,95 €

Mittwoch, 22. November 2017

Ulla Lohmann - Ich mach das jetzt!: Meine Reise zum Mittelpunkt der Erde

Ulla Lohmann - Ich mach das jetzt!: Meine Reise zum Mittelpunkt der Erde

Lebe deine Träume


Klappentext:
Schon als kleines Mädchen verliebt sich Ulla Lohmann in die Vulkane der Welt und nimmt sich vor, sie alle zu sehen, zu erforschen, zu fotografieren, zu verstehen. Bis dorthin ist es ein weiter Weg, doch Rückschläge und persönliche Niederlagen können sie nicht daran hindern, ihr Ziel zu erreichen.

Meinung:
Es ist wichtig träume zu bewahren und sich ab und an einen zu erfüllen. Ulla Lohmann jedoch, lebt ihren Traum und zeigt uns ihr Leben und ihre Liebe in "Ich mach das jetzt! - Meine Reise zum Mittelpunkt der Erde".

Ulla Lohmann hat nicht immer ein leichtes Leben gehabt, viele Verluste als sie jung waren haben sie geprägt, so konnte sie sich zum Beispiel nach einem Streit nicht mehr von ihrem Vater verabschieden.

Ulla Lohmann wollte schon als Kind Forscherin werden und ihre Eltern haben sie dazu ermutigt, als Forscherin alles zu dokumentieren und zu erfassen und so kam es das ein Projekt zu einem Sieg bei Jugend-forscht auf Regionalebene und später sogar auf Bundesebene führte.

Der Schreibstil von Frau Lohmann ist sehr klar, jedoch werden auch an den richtigen Stellen Details eingebaut - er lässt sich sehr gut lesen und man fühlt mit ihr, man merkt wie sehr Ulla Lohmann für die Vulkane brennt und auch für viele andere Dinge (Menschen, die verschiedenen Arten zu leben etc.).
Unterstützt wird das "sprichwörtliche Feuer" dann noch durch u.a. ein paar feurige Bilder - so finden wir das erste Bild auf dem sie in jungen Jahren in den Lavasee blickt und auch noch andere Bilder vom Abstieg und der Sicht auf den Lavasee. Noch mehr Bilder hätten es noch authentischer und lebendiger werden lassen.

Ulla Lohmanns Träume sind wirklich nicht ungefährlich, man muss auf sich acht geben, den anderen Leuten uneingeschränkt vertrauen können und sich am besten doppelt vergewissern, dass alles gut gesichert ist. Aber es ist auch immer wieder schön zu sehen, wie Leute ihre träume, trotz Widrigkeiten, leben!

"Ich mach das jetzt - Meine Reise zum Mittelpunkt der Erde" ist ein wirklich tolles und spannendes Buch über eine Frau, die ihre Träume lebt und uns daran teilhaben lässt!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Ulla Lohmann - Ich mach das jetzt!: Meine Reise zum Mittelpunkt der Erde, im Oktober 2017 bei Benevento erschienen
240 Seiten, 24,00 €

Montag, 20. November 2017

Stephan Porombka - Da ist noch Luft nach oben

Stephan Porombka - Da ist noch Luft nach oben

Was uns diverse Floskeln sagen sollen...


Klappentext:
Jeder von uns verwendet Floskeln. Ständig. Ohne es zu merken. Oft sind sie unglaublich leer und manchmal nur blöd. Aber genau das ist ihr Plus: Sie lassen sich ganz unterschiedlich auslegen und regen dazu an, kreativ zu werden.

Dieses Buch zeigt, wie man mit Floskeln ins Spiel kommt, statt ihnen missmutig den Verfall unserer Sprache anzulasten. ZEIT-Kolumnist Stephan Porombka macht vor, wie es geht!

Meinung:
Ich habe mich ja schon zur Sprache bekannt. Ich mag unsere Sprache mit ihren Eigenheiten und auch Sprichwörten und Floskeln - darum wollte ich mir "Da ist noch Luft nach oben - Schöner floskeln mit Professor Porombka" einmal näher ansehen.

Die Floskeln wurden von Herrn Porombka in verschiedene Gruppen aufgeteilt: Begrüßungsfloskeln, Motivationsfloskeln, Blockierfloskeln, Schleimfloskeln, Trostfloskeln, Empörungsfloskeln, Staunfloskeln, Zenfloskeln, Schlaufloskeln und Abschiedsfloskeln.

Dann folgt immer ein ähnlicher Aufbau. Erst erklärt der Autor, was er genau mit dieser Gruppe Floskeln meint und danach folgt auf einer Doppelseite jeweils die Floskel um die es geht und was man damit aussagen will und kann oder wie es heute zu sehen ist - aus der Sicht von Herrn Porombka - dann finden wir noch ein passendes Foto vor.

Einiges ist amüsant und es schadet nichts, wenn man es einmal liest, aber man muss es auch nicht gelesen haben. Für mich ist "Da ist noch Luft nach oben" eher ein kleines Buch zum schmökern, bei dem aber nicht sehr viel hängen bleibt und, dass ich auch nicht noch mal in die Hand nehmen muss.

Einmal ja, aber für mich ist dieses Buch nichts für die Ewigkeit.

Wertung:
♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Stephan Porombka - Da ist noch Luft nach oben - Schöner Floskeln mit Professor Porombka, im September 2017 bei Duden erschienen,
128 Seiten, 10,00 €

Samstag, 18. November 2017

Victoria Boutenko - Grüne Heiler

Victoria Boutenko - Grüne Heiler

Gesundes Grün für den Menschen


Inhaltsangabe (Verlagsseite):
Neueste Forschungsergebnisse belegen direkte Zusammenhänge zwischen chronischen Erkrankungen und einem geringen Anteil von Pflanzengrün in unserer Ernährung. Eine relativ neue Zubereitungsart für grünes Blattgemüse – die grünen Smoothies – macht es sehr einfach, mehr Grün zu konsumieren, und erfreut sich deshalb in aller Welt wachsender Beliebtheit. In ihrem neuen Buch Grüne Heiler beschreibt Victoria Boutenko
• die acht essenziellen Vitalstoffe – Magnesium, Vitamin K, Lutein, Zeaxanthin, Sulfoquinovose, Nahrungsnitrate, Vitamin B9 und Antioxidantien –, die in ausreichender Menge allein in grünem Blattgemüse vorkommen;
• sie gibt einen Überblick über die wichtigsten Studien, die zeigen, dass der Verzehr von Pflanzengrün unser Wohlbefinden fördern, Erkrankungen vorbeugen, ja sogar zu ihrer Heilung beitragen kann;
• liefert umfassende Informationen zum Vitalstoffgehalt von grünen Blättern, den gesundheitsfördernden Eigenschaften der Inhaltsstoffe und den Anzeichen eines Mangels sowie wertvolle Praxistipps und Empfehlungen und stellt 100 Rezepte für Smoothies mit grünem Blattgemüse und Wildkräutern vor, die gezielt als Prophylaxe und zur Heilung bestimmter gesundheitlicher Störungen dienen können – von Asthma und Bronchitis über Detox und Migräne bis zu Stressresistenz und gesundem Zahnfleisch.

Meinung:
Blattgemüse und vor allen Dingen auch Wildkräuter (in denen die Vitalstoffe einfach oft viel konzentrierter Vorkommen) ist gesund, dass wissen wir nicht erst seit gestern. jedoch ist es schwierig sich daran zu trauen oder konsequent nach solchen Vorgaben zu leben. Einfacher ist es vielleicht sich gezielt ein paar Dinge herauszupicken.

Victoria Boutenko scheint auf dem Gebiet der Rohkosternährung der grünen Smoothies zu den führenden Stimmen zu gehören. In ihrem Buch "Grüne Heiler - Grünes Blattgemüse & Wildkräuter stärken das Herz, senken den Blutzuckerspiegel und fördern die Sehkraft" gibt uns einen Überblick über alle Stoffe, die unser Körper für bestimme Dinge braucht und im Anschluss 100 grüne Smoothie-Heilrezepte.

Der Inhalt besteht aus folgenden Themen:
Kritisches Denken fördert die Gesundheit!, Der Nährstoffreichtum von grünem Blattgemüse, Magnesium, der "König der Mineralstoffe", Vitamin K für die Blutgerinnung, Lutein und Zeaxanthin - essenziell für die Augen, Lutein - wichtig für Intelligenz und Kreativität, Lutein für Kinder, Sulfoquinovose für die Darmgesundheit, Nahrungsnitrat für Herz und Kreislauf, Folat versus Folsäure, Antioxidantien zur Krebsvorbeugung und 100 Grüne-Smoothie-Rezepte für Vitalität und Gesundheit.

Wie man am Inhalt sieht, ist es ein Buch, dass erst einen großen theoretischen Teil mit vielen gut verständlichen Informationen hat und daran ist dann der praktische Teil mit den Smoothie Rezepten gekoppelt.
Wer sich nicht an grüne Smoothies herantraut, kann dennoch einiges an Informationen mitnehmen, vor allen Dingen in welchen Nahrungsmitteln zum Beispiel Magnesium oder Carotinoiden enthalten sind.

Wer sich jedoch auch einmal an den grünen Smoothies probieren will, kann sich gezielt die passenden aussuchen, so zum Beispiel einen gegen Wassereinlagerungen, Krampfadern oder aber auch Smoothies für gesunde Knochen und für schöne Haut & Haare.

"Grüne Heiler" zeigt uns auf, wie wir uns mit Hilfe der Natur gesund erhalten können - großer Theorieteil mit vielen Rezepten!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Victoria Boutenko - Grüne Heiler, im Mai 2017 im Hans-Nietsch Verlag erschienen
141 Seiten, 16,90 €

Mittwoch, 15. November 2017

Doro Ottermann - Erleb mal was!

Doro Ottermann - Ereleb mal was!

Beschäftigungsbücher liegen voll im Trend...


Klappentext:
Mit den besten Ideen zum Kreativsein, Nachdenken, Ausprobieren und Spaß-Haben hat Langeweile keine Chance mehr. Hier findest du mindestens 180 originelle Einfälle, die das Leben schöner machen:
  • Gedankenspiele & Alltagsexperimente
  • Inspiration zum Zeichnen & Selbermachen und
  • Streifzüge & Glücksmomente
Meinung:
Wer ab und an auf meinem Blog vorbeischaut, weiß dass ich Beschäftigungsbücher toll finde, vor allen Dingen für meine Kinder. Aber ab und an auch für mich. Von Doro Ottermann habe ich schon einmal ein Ankreuztagebuch im Einsatz gehabt und war deshalb auch sehr gespannt auf dieses Buch.

"Erleb mal was" ist in vier verschieden Kapitel aufgeteilt, so dass man sich immer das passende aussuchen kann. Folgende Auswahlmöglichkeiten gibt es:
  • Kapitel 1: Kopfsachen
  • Kapitel 2: Handwerk
  • Kapitel 3: Herzensdinge und
  • Kapitel 4: Bewegung
Es gibt die unterschiedlichsten Dinge zu tun, vom lange wach bleiben bis lange im Bett liegen bleiben (bei drei kleinen Kindern eine schlichtweg unmögliche Aufgabe) , fremde Leute ansprechen, einen Tag mit Hilfe von Fotos dokumentieren, neue Getränke erfinden und auch in Erinnerungen schwelgen bzw. sie festzuhalten. Sehr schön ist, dass auf jeder Seite das Datum eingetragen wird, so kann einen das Buch über einen längeren Zeitraum begleiten und man weiß immer, was man gemacht hat. Toll finde ich auch die Option es einfach mit meinen Kindern gemeinsam zu gestalten - als eine schöne Erinnerung!

"Erleb mal was!" ist ein tolles Aktivitätenbuch für Erwachsene - es macht Spaß es anzusehen, sich auf neue Ideen bringen zu lassen und Erinnerungen daran festzuhalten!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Doro Ottermann - EWreleb mal was!, im August 2017 bei Mosaik erschienen,
208 Seiten, 10 €

Dienstag, 14. November 2017

Susan Wheeler - Stickerbuch Holly Pond Hill

Susan Wheeler - Stickerbuch Holly Pond Hill

Ein tolles Beschäftigungsbuch aus dem Wunderhaus Verlag - wie ein Besuch in der eigenen Kindheit


Klappentext:
Willkommen in der gemütlichen Welt von Holly Pond Hill
Hier wohnen kleine Tiere - Mäuse, Hasen, Eichhörnchen und ihre Freunde aus der Tierwelt. Du sagst, das ist nichts ungewöhnliches - das kommt in jedem Wald vor. Doch in Holly Pond Hill ist alles anders. Ihre kleinen Bewohner sind uns Menschen sehr ähnlich. Ihre Stadt befindet sich in einem sonnigen, grünen Waldtal. Ihre Häuser haben sie in den Baumhöhlen und auf den Bäumen gebaut. Die Tiere besuchen sich gerne gegenseitig, betrachten Schaufenster und pflücken Blumen auf dem Feld. Aber besonders gerne versammeln sie sich im Familienkreis, treffen Freunde und führen lustige Unterhaltungen beim Teetrinken.

Meinung:
Grade erst vor ein paar Abenden habe ich meinen Kindern "Das Bootsrennen" aus "Geschichten aus dem Fuchswald" vorgelesen - und daran musste ich denken, als ich mir das Holly Pond Hill Stickerbuch angesehen habe.

Es wirkt wie aus dem letzten Jahrhundert, die Hasen und Mäuschen in ihren Kleidern und Schürzen und den süßen geblümten Hütchen. Eine wunderliche Märchenwelt voller kleiner Tiere, die leben wie Menschen.

In dem Büchlein finden wir neben den Stickern, drei gestaltbare Seiten, auf denen wir Holly Pond Hill selbst leben einhauchen dürfen. Diese wären einmal am Teich, an der Brücke, in einem Garten und vielleicht vor Mollys Haus. Alles ist sehr liebevoll und detailliert, dass es  schön ist sich die Seiten anzusehen und all die kleinen Details wahrzunehmen und seine eigene Welt zu erschaffen. Auch toll sind die Malbuchseiten, mit kleinen Texten.
Ebenfalls gibt es noch Sticker für die Fenster etc. und schöne Geschenkanhänger zum ausmalen und ausschneiden.

Das Holly Pond Hill Stickerbuch ist ein wirklich tolles Buch mit dem am man seinen Kindern die zeit vertreiben kann - grade jetzt wo es früh dunkel und oft nass und kalt ist!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Susan Wheeler - Stickerbuch Holly Pond Hill, im Februar 2017 im Wunderhaus Verlag erschienen,
20 Seiten, 8,99 €

Montag, 13. November 2017

Loretta Stern - Anja C. Gaca - Björn Moschinski - breifrei - Das Veggie-Kochbuch

Loretta Stern - Anja C. Gaca - Björn Moschinski - breifrei - Das Veggie-Kochbuch

Wenn die Beikostzteit endet....


Klappentext:
Babys etwa ab dem 7. Monat können wunderbar als kleine Selbstesser am Familienessen teilnehmen. Eltern, die gerne auf tierische Produkte verzichten, stellt sich dabei die Frage, ob auch eine pflanzenbasierte Nahrungseinführung möglich ist. Alle notwendigen Informationen dazu stellt das Erfolgsduo Loretta Stern und Anja C. Gaca in diesem Buch bereit, zusammen mit 80 rein pflanzlichen Rezepten des veganen Szenekochs Björn Moschinski - für leckere und gesunde Mahlzeiten, die der ganzen Familie Spaß machen.

Meinung:
Nach dem ich zu hause mit drei kleinen Kindern lebe ist es zum einen wichtig gesunde Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen, zum anderen aber auch die Kinder dazu zu bringen es zu essen. Der Kleinste mit jetzt bald einem Jahr isst alles was Mama ihm gibt und freut sich immer über verschiedene neue Geschmacksrichtungen und Lebensmittel, bei den Großen ist es viel schwieriger. Jedoch erhoffte ich mir hier ein paar Rezepte, die ich bei uns zum Einsatz bringen kann, wenn die Breizeit endet (wir haben erst 4,5 Zähne).

Da es sich um ein Veggie-Kochbuch handelt, und nicht nur vegetarisch, sondern zum Großteil vegan, gibt es einen sehr umfangreichen Theorieteil mit Fachleuten, die ihre Meinung zu dem Thema kundtun und Tipps geben worauf bei einer rein pflanzlichen Ernährung zu achten ist, womit man sublementieren muss etc. Die besten Gemüsesorten werden vorgestellt und auch Tipps dazu gegeben, wann das Baby für die Beikost bereit.

Danach kommen wir dann zum eigentlichen Rezeptteil, der in die nachfolgenden Gruppen aufgeteilt ist: Frühstücksideen & Smoothies, Aufstriche, Dips & Co, Snacks & Fingerfood, Suppen, Hauptgerichte, Saucen & Pesto und Sweets.

Zu den Rezepten muss ich sagen, dass ich finde, dass es sich nicht sehr von einem Vegan-Kochbuch für Erwachsene unterschiedet, genau so (nur mit einem anderen Cover) könnte es bei meiner Schwägerin in der Küche stehen. Viele Dinge mache ich schon ähnlich und einige Sachen gibt es bei uns schon länger, z.B. Linsenleberwurst, oder Pfannekuchen etc. mit Dinkelmehl, Haferflocken stehen auch immer hoch im Kurs - und Obst sowieso.

Kein Kochbuch für jeden Tag (zumindest bei uns) aber definitv ein Buch, dass gute Anregungen bietet und einen sehr guten Theorieteil zur Ernährung beinhaltet!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Loretta Stern - Anja C. Gaca - Björn Moschinski - breifrei - Das Veggie-Kochbuch, im Oktober 2017 im Kösel Verlag erschienen,
144 Seiten, 16,99 €

Linnea Svensson - Villa Wunderbar. Ein Waschbär zieht ein

Linnea Svensson - Villa Wunderbar. Ein Waschbär zieht ein.

Ein wunderbares Hörbuch

Klappentext:
In der alten Villa Wunderbar wohnen alle unter einem Dach: Matilda mit ihren Eltern und dem großen Bruder, ihr Freund Joschi mit seiner Mama und dem schrägen Erfinderpapa sowie Oma Hilde und Opa Güther. Im Erdgeschoss der Villa betreiben Matildas und Joschis Mama zusammen einen Waschsalon mit Café. Dort nistet sich eines Tages in einer der Waschmaschinentrommeln ein kleiner Waschbär ein. Er wird Henri getauft, nach Uroma Henriette - die kennt zwar keiner mehr, mit ihren Augenringen auf dem Foto im Flur sieht sie dem Waschbären aber verdächtig ähnlich. Und eins steht fest: In diesem Haus ist kein Tag wie jeder andere!

Meinung:
Wie sollte ein Hörbuch etwas anderes als wunderbar sein, wenn der Titel es schon mit sich bringt?
Hier ist der Name auf jeden Fall Programm. Nach dem Titel besticht das Hörbuch als nächstes durch sein farbenfrohes, hübsches Cover (das sich zur Villa Wunderbar umbauen lässt) und dann durch die Geschichten, denen von Martin Baltscheit Leben eingehaucht wird.

Die Geschichten überzeugen einfach. Sie sind so liebevoll, humorvoll und manchmal auch einfach chaotisch, mit dem frechen Henri, dass es nie langweilig wird. Der kleine hat es faustdick hinter den Waschbärohren und hat mit Matilda und Joschi eine Menge Spaß und auch jede Menge Unfug im Kopf.So verfolgen sie gemeinsam Diebe von goldenen Wasserhähnen und verschiedenen Kuchen, ärgern sich beim "Waschbär ärger dich nicht" spielen oder aber Henri wäscht das Geld sämtlicher Ladenbesitzer.

Wirklich sehr schön, liebvoll und zum immer wieder anhören - ich hoffe, dass es noch weitere Abenteuer aus der Villa Wunderbar mit ihren tollen Bewohnern geben wird!
Absolut kindgerecht und auch super für Elternohren!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Linnea Svensson - Villa Wunderbar. Ein Waschbär zieht ein., im September 2017 bei der Hörverlag erschienen,
1 CD, Gesamtspielzeit 1 Stunde 26 Minuten, 8,99 €

Interview mit Andreas Beerlage - Autor von Wolfsfährten

Copyright Carl Undéhn 

Interview mit Andreas Beerlage - Autor von Wolfsfährten

Im Nachgang zu meiner Rezension von Andreas Beerlages Buch "Wolfsfährten" habe ich die
Chance erhalten Herrn Beerlage ein paar Fragen zu stellen - heute bekommt ihr unser kleines Interview zu lesen!
Viel Spaß dabei!


Lieber Herr Beerlage,
ich freue mich sehr, dass Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen um mir ein paar Fragen zu beantworten. 
 
 Wie sind Sie darauf gekommen, das Buch "Wolfsfährten" zu schreiben? Gab es mehrere Auslöser, wie die Sichtung im Zug?
 
Im Frühjahr 2015 gab es eine Phase, in der heiß über die Wölfe diskutiert wurde – das war, als ein Jungtier mehrmals quer durch Niedersachsen gerannt ist. Mir war die Berichterstattung zu sehr ’Scherenschnitt’, zu sehr schwarz oder weiß. Da habe ich dem STERN eine Reportage vorgeschlagen, die genau ein Jahr später veröffentlicht wurde. Meine Recherche war völlig übertrieben, für einen Freelancer im Grunde existenzbedrohend, zumindest völlig unwirtschaftlich. Und als ich zum hundertsten Mal über den ’Wolfsstapel’ im  Büro gestolpert bin, habe ich gedacht: Da muss ich noch was draus machen, das ist sonst totes Kapital.

  Die Natur und die Tierwelt scheint Ihr Steckenpferd zu sein, was hat Sie auf diesen Weg gebracht?

Ich stamme aus Nordhessen, in der Nähe vom Nationalpark Kellerwald. Ich bin schlicht und einfach total schöne Natur gewöhnt. Deshalb habe ich viel Zeit meiner Kindheit auf Wiesen und Feldern und im Wald verbracht. Die ganzen Familie steht auf Tiere, und wenn wir uns mal treffen, geben wir mit unseren letzten Sichtungen an:
- Letzte Woche habe ich einen Seeadler an der Elbe gesehen!
- Und ich an der Oste einen Otter!
Ich bin als Teenager wirklich manchmal morgens um fünf Uhr aufgestanden und habe einen Waldspaziergang gemacht, um Wild zu sehen. Ich wollte auch Förster werden, das ging aber wegen dicker Brille und Heuschnupfens nicht. Eine Zeitlang habe ich als Student im Wald gearbeitet, ich kann heute noch ziemlich präzise Bäume umlegen. Gepflanzt habe ich auch ein paar hundert Stück, im Akkord. Manchmal, wenn ich zuhause im Waldecker Land bin, besuche ich meine Fichten. Die sind jetzt schon höher als ein Einfamilienhaus. Insgesamt gilt: Wenn ich mal eine Woche nicht aus der Stadt komme, kriege ich Depressionen.

Welche tierischen Geschichte oder Begebenheit, die Sie erlebt haben, fanden Sie am eindrucksvollsten?

 Da gibt es so viele … Es muss ja auch überhaupt nicht spektakulär sein. Vorgestern kreisten zum Beispiel ein paar Kraniche über mir, mitten in der Stadt. Hat sonst keiner gemerkt. Gestern habe ich ein paar Mäuschen auf den S-Bahngleisen an der Haltestelle ’Sternschanze’ beobachtet. Und im Gebüsch vor meiner Bürogemeinschaft lebt ein Zaunkönig, der ist nicht viel größer als ein Tischtennisball. Beobachtungen dieser Art machen mir einfach Spaß.

Haben Sie weitere Projekte in der Planung?

Meine Oma hat immer gesagt: „Pläne machen, das könnt ihr!“ Ich habe immer irgendwelche Pläne, meine Tochter reden von „Beerlage-Ideen“ – will heißen, wird eh nix draus. Aber ja, gerade gestern habe ich mit meiner Agentin über ein neues Buch gesprochen, da hatte ich fünf, sechs – Ideen …
 Es wird sich auf jeden Fall wieder um irgendwelche Viecher drehen, mehr weiß ich derzeit noch nicht.

Wie schätzen Sie die momentan allgemeine Stimmung bzgl. der Rückkehr des Wolfes ein? Sind nicht zum Beispiel Wildschweine viel näher an den Menschen und sorgen für größere Schäden?

Das Feedback zum Buch zeigt mir, dass es doch eine große Gruppe von Menschen gibt, die beim Wolf gerne ein ausgewogenes Vorgehen sehen würden. Die überhört man schnell, wenn die Hasser und die Kuschler rumschreien. Das hatte ich vorher nicht so gesehen, und das freut mich.
Zwischen der Abgabe des Buches und der Veröffentlichung ist allerdins schon wieder viel passiert, es wird zum Beispiel ständig über Abschüsse gesprochen. Die zuständigen Behörden schwingen gerade von überprotektiv in Richtung „Im Zweifel gegen den Angeklagten“. Das finde ich beides nicht gut.
Man sollte das ganze Wolfsding auch nicht soo wichtig nehmen, es gibt echt andere wichtige Themen, die man in den Griff bekommen muss.
Wildschweine sind tatsächlich ein Thema. Die profitieren von der Erwärmung, die sich in reicher Nahrung im Wald niederschlägt. Und vom intensiven Anbau von Mais für Bioenergie. Die Sauen werden immer mehr, die Jäger kommen nicht hinterher. Und dann stürmen die Biester Kleinstädte, wie letztens in Heide. Eigentlich ist es ja lustig …
  
 Als Buchbloggerin möchte ich natürlich auch gerne wissen, was Sie gerne lesen - was ist Ihr Lieblingsbuch?

Phasenweise bin ich ein großer Leser. Gerade habe ich die Despentes verschlungen, „Vernon Subutex“. Meine Lieblinge der vergangenen zwei Jahre waren André Kaminski und Eshkol Nevo. Lieblingsbuch ist irre schwer. Ich denke, die „Grasharfe“ von Truman Capote ist ganz weit vorne. Und „Die Ballade vom traurigen Café“ von Carson McCullers. „Verlorene Illusionen“ von Balzac.

Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben meine Fragen zu beantworten und auch vielen Dank an die Vermittlung über Literaturtest!


Sonntag, 12. November 2017

Bernd-Jürgen Seitz - Das Gesicht Deutschlands - Unsere Landschaften und ihre Geschichte

Bernd-Jürgen Seitz - Das Gesicht Deutschlands - Unsere Landschaften und ihre Geschichte

Ein umfassendes Werk über die Entstehung unserer Landschaften und der heutigen besonderen Landschaften Deutschlands


Klappentext:
Wie entstanden unsere Landschaften?
Von der Wiese zur Flussaue, vom Moor zum Kiefernwald, von der Heide zum Ackerland: Heute zeigt sich unser Land als vielfältiges Mosaik unterschiedlichster Landschaften. Doch ohne Menschliches Zutun wäre Deutschland weit überwiegend von Wald bedeckt. Denn all die Landschaften, die wir heute sehen, sind vom Menschen beeinflusst - mögen sie uns noch so natürlich erscheinen.

Bernd-Jürgen Seitz führt uns durch die Geschichte unserer Landschaften. Er erklärt, wie sie entstanden sind und zeigt, wie, wann und warum der Mensch in die Natur eingegriffen hat. Daneben gibt er Hinweise auf Orte, an denen wir die Geschichte unserer Landschaften direkt erleben können.

Meinung:
Ich bin gewiss keine Fachfrau in diesem Gebiet, interessiere mich aber für Natur und Landschäften und wie es dazu kommt, dass es heute bei uns so aussieht, wie es aussieht - deshalb hat mich das Buch von Bernd-Jürgen Seitz so angesprochen.


Copyright Bernd-Jürgen Seitz

"Das Gesicht Deutschlands" ist schon ein sehr umfangreiches Werk zur Geobiologie Deutschlands, für die bessere Übersichtlichkeit ist es in vier Abschnitte aufgeteilt:
  • Das Gesicht Deutschlands - und wodurch es geprägt wird
  • Gesicht mit Geschichte
  • Natur oder Kultur - unser Erbe und wie wir damit umgehen und
  • Gesicht zu erkunden - wo gibt es was zu sehen?
Wir erhalten viel Informationen zur Entstehung der Landschaften, wie es zu den typischen Eigenarten für bestimmte Landschaften kommt, bekommen Informationen zur Einwohnerdichte, über Gestein und Kohle, Entstehung von Gebirgen und unserer Landschaft als Kulturlandschaft. Wir erfahren einiges über die Flora und Fauna und Gegebenheiten, wie wichtig das Klima ist und wie es sich auswirkt. 

Copyright Bernd-Jürgen Seitz

Am besten gefällt mir der vierte Abschnitt "Gesicht zu erkunden - wo gibt es was zu sehen?" dort nimmt uns der Autor mit auf einer Reise durch die sechzehn Bundesländer ihre typischen landschaftlichen Sehenswürdigkeiten, Nationalparks und auch Museen, die sich mit Natur und Landschaft beschäftigen. Neben den reichen Informationen ist auch dieser Part des Buches mit tollen Bildern der Landschaften und orte gestaltet. Einige Orte, die ich schon besucht habe, habe ich ebenfalls gefunden, wie z.B. der Königssee, der Brocken oder auch der Nationalpark Kellerwald-Edersee.
Durch die Informationen über die Naturparks, besondere Museen etc. bekommt man nebenher auch noch Ausflugsmöglichkeiten gegeben.



"Das Gesicht Deutschlands" ist ein wirklich tolles und informatives Werk über die Entstehung unserer Landschaften und ihrer Besonderheiten - ein Buch, dass noch oft in die Hand genommen werden wird. Perfekt zum schmökern und ebenso gezielt nachschlagen!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Produktinformation:
Bernd-Jürgen Seitz - Das Gesicht Deutschlands - Unsere Landschaften und ihre Geschichte, im Oktober 2017 im Theiss Verlag erschienen,
240 Seiten, 49,95 €