Sonntag, 29. Juli 2012

Rezension: E.L.James - Shades of grey (01) Geheimes Verlangen

E.L. James - Shades of grey (01) Geheimes Verlangen

Die Geschichte von Anastasia und Christian

Inhalt:
"Er setzt sich auf die Bettkante, so nahe, dass ich ihn rieche und berühren könnte. Wow...Schweiß und Duschgel und Christian. Ein berauschender Cocktail - so viel besser als Magerita, das weiß ich jetzt. "Als du ohnmächtig geworden bist, wollte ich nicht riskieren, dich auf dem Ledersitz meines Wagens bis zu deiner Wohnung zu fahren. Also hab ich dich hierher gebracht", erklärte er."
(S. 77)

Anastasia soll ihre Freundin Kate bei einem Interview mit Christian Grey vertreten. Grey ist Inhaber von Grey Enterprises Holdings und unterstützt die Universität, an der Kate und Ana studieren. Nachdem Interview kann Ana Christian und seine Augen nicht mehr vergessen - und er sie auch nicht. Die beiden lernen sich kennen, doch wird es für eine Beziehung reichen? Denn ihre Vorstellungen gehen bei diesem Thema sehr weit auseinander....

Meinung:
"Shades of grey - Geheimes Verlangen" ist E.L. James Debütroman. Die Geschichte von Christian und Ana wurde von der Autorin ursprünglich unter dem Namen "Master of the Universe" als Twilight-FanFiction geschrieben . Unweigerlich muss man bei diesem Titel an "He-Man" denken.

Der Schreibstil von Frau James ist sehr flüssig und lässt sich wirklich gut lesen. Die Seiten fliegen einfach nur so dahin. Sie hat die Geschichte so aufgebaut, dass sie sich nach kurzer Zeit zu einem wahren Page-Turner entwickelt. Kurzweilig dürfen wir das Kennenlernen und die Beziehung von Christian und Ana miterleben. Mit allen glücklichen Momenten und schwierigen Situationen.

Aber jetzt komme ich zum Hauptpunkt, der dieses Buch momentan zu einem der meist gelesenen und auch meist diskutierttesten Büchern macht. Neben der Liebesgeschichte unsere Hauptcharaktere ist "Shades of grey" ein BDSM-Roman. Christian Grey scheint nicht in der Lage zu sein eine normale Beziehung zu führen, er will die Zügel in keinster Weise aus der Hand geben. Und wenn ich ehrlich bin, hat mich diese Thematik am Anfang ganz schön zwiegespalten. Ich hatte echt bedenken, dass ich Dinge lesen würde, von denen ich einfach nichts wissen will. Aber keine Angst so war es nicht. Die Einblicke in diese andere und sehr spezielle sexuelle Spielart sind nicht unangenehm, da uns die Autorin so behutsam an das Thema heranführt, wie auch Christian es mit Ana versucht.
Außerdem finde ich, dass diese Szenen in einem vernünftigen Verhältnis zum Umfang des Buches vorkommen.

Was hat mich jetzt am meisten an "Shades of grey" angefixt?
Christian! Ja, ich muss sagen, dass mich sein Charakter absolut begeistern und in seinen Bann ziehen konnte. Er kann unglaublich sympathisch sein, geht liebevoll mit seiner Familie um und engagiert sich für gute Zwecke. Allerdings muss man auch sagen, dass man von Beginn an  merkt, dass Christian gerne dominant ist, egal ob es um die Gesprächsführung oder kleine Aufmerksamkeiten geht, die Ana nicht ablehnen darf. Er hat gerne alles im Griff. Christian hat zwei Seiten, eine helle, liebevolle - und die andere dafür umso dunkler und geheimnisvoller. Und auch das merkt Ana ziemlich schnell. Im ersten Band bekommt sie auch schon das ein oder andere Geheimnis aus ihm heraus - aber sie weiß noch nicht, was ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er heute ist. Also bleibt es spannend, und ich denke, dass im zweiten teil noch einige Geheimnisse über seine Biographie ans Tageslicht kommen werden.

Wieso "Shades of grey" bzw. "Master of the universe" als Twilight-Fanfiction geschrieben wurde, ist mir noch nicht so ganz klar. Klar Christian erinnert durch seine äußerliche Makellosigkeit und seinen schillernden Charakter an Edward und Ana in ihrer Unsicherheit und Tollpatschigkeit an Bella, aber meiner Meinung nach sind das schon alle Parallelen.


Nun bleibt mir nicht mehr viel zu sagen, außer dass ich nach einem sehr bösen Cliffhanger am Ende auf die Fortsetzung "Shades of grey - Gefährliche Liebe", die schon im Oktober erscheint, ungeduldig warte.

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich beim Goldmann Verlag!

Produktinformation:
E.L. James - Shades of grey (01) Geheimes Verlangen, 2012 im Goldmann Verlag erschienen,
608 Seiten, 12,99 €

Kommentare:

  1. ich habe es mir gestern gekauft. bin sehr gespannt :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, dass es dich auch so in seinen Sog ziehen wird :-P

    AntwortenLöschen