Dienstag, 26. Juni 2012

Rezension: Rachel Kline - The Moth Diaries:Sehnsucht der Falter

Rachel Kline - The Moth Diaries: Die Sehnsucht der Falter

Ungewöhnlicher und gewöhnungsbedürftiger Genre-Mix

Inhalt:
"Meine Mutter und ich sind wie Treibholz, das sich mit dem Wogen des Ozeans hebt und senkt. Ich fürchte immer davonzutreiben und sie zu verlieren. Mein Vater war Dichter, meine Mutter ist Künstlerin. Bei uns war nichts jemals normal"
(S. 82)

Rebecca lebt seit dem Selbstmord ihres Vaters im Internat. Lucy, ihre beste Freundin, ist für sie alles, sie ist ihre Familie. Als Ernessa dann an die Schule kommt, scheint alles aus dem Ruder zu laufen. Lucy zieht sich immer mehr zurück und dann fällt auch noch Dora vom Dach der Schule.

Meinung:
Rachel Klines Schreibstil lässt sich ganz angenehm und leicht lesen.
"The Moth Diaries" wird aus Rebeccas Sicht in Tagebuchform geschrieben - und das war der Grund, weshalb ich dieses Buch so gerne lesen wollte.
Ich mag Romane in Brief- oder Tagebuchform sehr gerne, da man normalerweise so eine ganz enge Beziehung zum Hauptprotagonist aufbauen und direkt in seine Gedanken schauen kann.
Normalerweise...

Mit Rebecca bin ich leider überhaupt nicht warm geworden - sie blieb für mich total farblos und fremd. Sie scheint abzudriften, sich in ihre eigene Welt zu flüchten, die leicht fantastisch anmutet (milde gesagt).
Und leider wirkt dann die ganze Geschichte, für mich persönlich, überlaufen und unstimmig.

Ich muss sagen, dass es mir auch schwer fällt mehr über dieses Buch zu schreiben, da es nichts in mir bewegt oder hinterlassen hat.
"The Moth Diaries" ist eine Lektüre, die ein paar Stunden überbrückt, ohne größer in Erinnerung zu bleiben!

Wertung:
♥ ♥ ♥ (knappe 3 Herzchen)

Produktinformation:
Rachel Kline - The Moth Diaries: Die Sehnsucht der Falter, 2011 im Fischer Verlag erschienen
312 Seiten, 14,95 €

Trailer zum Film:




Kommentare:

  1. Schade, dabei hat sich das Buch doch so interessant angehört. Gut geschriebene und begründete Rezension. Das Buch spricht mich dennoch sehr an und ich denke, ich will das Buch noch versuchen. Nur sind meine Erwartungen nun zurückgegangen.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  2. Ja - das habe ich ja auch gedacht. Die Geschcihte klang so toll und halt die Tagebuchform, die ich so gerne mag - nun ja, das nächste buch wird besser!
    Ich bin dann gespannt, wie es dir damit ergeht!
    Liebe grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen