Dienstag, 27. März 2012

Rezension: Brandis & Ziemek - Schatten des Dschungels


Brandis & Ziemek - Schatten des Dschungels

Erschreckend realistisches Zukunftsszenario

Inhalt:
"Falk bleibt sitzen, er ist völlig ruhig. "Tut mir leid, Cat, ich hätte es dir vorher sagen sollen. Was wir hier machen...manches davon ist geheim. Es wäre nicht gut, wenn diese Filme im Internet landen würden, wo auch Leute der Industrie sie sich anschauen könnten. Besser du fotografierst hier nichts von dem, was mit unserer Arbeit zu tun hat!"
"Das hättest du mir vorher sagen sollen!" fauchte ich ihn an. "Und was ist denn hier so geheim, kannst du mir das genau erklären?"
(S. 124/125)

Cat ist seit Jahren als Naturschützerin bei Living Earth aktiv. Auf einer Demonstration zum Schutz des Regenwaldes lernt sie Falk kennen - und verliebt sich in ihn. Als sie ihn bei Living Earth wieder trifft ist sie überglücklich und dann ermöglicht er ihr auch noch die Teilnahme an einem Artenschutzprojekt in Guyana. Doch was sie dort erlebt ändert alles...

Meinung:
Endlich! Nach dem das Autorenduo Brandis & Ziemek mich letztes Jahr schon mit ihrem Buch "Ruf der Tiefe" hellauf begeistern konnte, gab es nun endlich wieder spannenden Nachschub für mich.

Ich liebe den Schreibstil von Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek - und natürlich ihren Ideenreichtum. Das Autorenduo nimmt uns mit in die nicht mehr all zu ferne Zukunft, genau gesagt ins Jahr 2025 und beschreibt uns die Umstände, die Gesellschaft, die neuen Technologien, aber auch die Notstände bildhaft und detailliert.
Ohne Probleme konnte ich mich für die Dauer dieses Buches ins Jahr 2025 versetzen und gemeinsam mit Cat und Falk diese spannende Reise antreten!

Rasant und spannend geht es in "Schatten des Dschungels" zu, angefangen bei der Demonstration zum Schutz des Regenwaldes, über die Reise nach Guyana und die etwas schwierige Heimreise von Cat - ganz davon abgesehen, was danach noch alles passiert.
Dennoch soll dieses Buch nicht nur unterhalten. Es soll genauso wachrütteln, nachdenklich stimmen und uns empfänglich für die Verletzlichkeit unserer Natur machen - dieses Buch regt einen an zu hinterfragen, was man selbst ändern kann und wie man es für sich schafft die Umwelt weniger zu belasten.

Der Natur- und Artenschutz ist ein unglaublich wichtiges Thema, dass in unserer kapitalistischen Welt leider viel zu stiefmütterlich behandelt wird. Doch es muss uns auch klar sein, dass das nicht ewig so weitergeht. Entweder werden wir uns in ein paar Jahren nur noch Bilder von Wäldern und Schutzgebieten ansehen können, weil die Natur weiterhin im Sinne der Industrie ausgebeutet wird oder wir werden uns vielleicht in einer Situation wiederfinden, die ähnlich der im Buch ist. Denn radikale Tier- und Naturschützer wird es immer geben.

Eine wirklich grandiose Dystopie, die uns aufzeigt, wie es in ein paar Jahren auf unserer Erde aussehen kann. Eine spannende und aktuelle Thematik trifft auf wunderbar ausgearbeitete Charaktere!
Bitte schnell mehr davon!

Wertung:
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Für die Bereitstellung bedanke ich mich ganz herzlich bei Beltz & Gelberg und Blogg dein Buch!

Hier  könnt ihr das Buch kaufen!



Produktinformation:
Brandis & Ziemek - Schatten des Dschungels, erschienen 2012 bei Beltz & Gelberg
414 Seiten, 16,95 €


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen